Orgel und Gesang in der Makrdorfer Kirche

Wolfram Rehfeldt interpretiert an der Ogel mit seinen Töchtern Anna und Elisabeth Rehfeldt, beide Sopran, Meisterwerke unterschi
Wolfram Rehfeldt interpretiert an der Ogel mit seinen Töchtern Anna und Elisabeth Rehfeldt, beide Sopran, Meisterwerke unterschiedlicher Stilepochen (Foto: Förderverein Kirchenmusik)
Schwäbische Zeitung

Nach langer Pause findet am Sonntag, 25. Juli, um 18 Uhr in der Pfarrkirche Sankt Nikolaus in Markdorf das erste Orgel-plus-Konzert des Fördervereins Kirchenmusik Sankt Nikolaus statt. Bedingt durch die Absagen der Konzerte im vergangenen Winter und Frühjahr, wird die diesjährige Konzertreihe mit einem Sommerkonzert eröffnet. Wolfram Rehfeldt interpretiert an der Ogel mit seinen Töchtern Anna und Elisabeth Rehfeldt, beide Sopran, Meisterwerke unterschiedlicher Stilepochen, so heißt es in der Mitteilung des Veranstalters.

Das erste Stück des Konzerts von John Rutter „I will sing with the spirit“ dient der Einstimmung, stellt die beiden Sängerinnen vor und entspricht dem Titel „Musik - ein Tor zum Himmel“. Danach präsentiert sich die Orgel in festlich barockem Rahmen mit Werken von J. G. Walther und F. Mendelssohn Bartholdy. Das bekannte „ Blumenduett “ von Delibes ist der gesangliche Höhepunkt und Abschluss der sängerischen Darbietungen, die 2021 entstandene „ Toccata festiva “ schließlich bildet einen rauschenden Konzertabschluss.

Der Förderverein bittet um Anmeldung auf der Homepage der Seelsorgeeinheit Markdorf unter www.se-markdorf.de. Über einen Link „Konzerte mit Anmeldung“ auf der Startseite der erfolgt die Anmeldung. Sollten kein Internet-Zugang vorhanden sein, ist eine Anmeldung nur in Ausnahmefällen auch telefonisch unter der Telefonnummer 0175 / 41 06 826 möglich.

Der Eintritt kostet 15 Euro, Mitglieder des Förderverein zahlen 12 Euro. Reservierte Karten können bis 17.45 Uhr an der Abendkasse abgeholt werden.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen