Netzwerk aus Markdorf stellt Photovoltaik vor

Lesedauer: 2 Min
Das Markdorfer Sonnenkraft-Netzwerk schaut sich Photovoltaik-Anlagen in der Region an.
Das Markdorfer Sonnenkraft-Netzwerk schaut sich Photovoltaik-Anlagen in der Region an. (Foto: Symbol: Oliver Berg/dpa)
Schwäbische Zeitung

Es wird um Anmeldung per E-Mail an info@msn-pv.de gebeten.

Das Markdorfer Sonnenkraft-Netzwerk organisiert am Samstag, 17. Oktober, erneut eine Tour zu Photovoltaik-Anlagen. Um 14 Uhr ist Abfahrt am Rathaus in Markdorf, um 14.15 Uhr am Kindergarten in Efrizweiler. Diesmal geht es per E-Auto nach Efrizweiler, Riedheim und Leimbach. Bei den Touren stellen Bürger ihre Anlagen vor, erläutern die wesentlichen Fakten dazu und berichten über ihre Erfahrungen, heißt es in der Ankündigung. Neben den Anlagen sehen die Teilnehmer, wie der Strom vom Dach genutzt wird um Wärmepumpen zu betreiben und das eigene E-Auto mit Strom zu tanken. Als Besonderheit diesen Samstag bieten die Organisatoren den Teilnehmern eine Mitfahrgelegenheit in verschiedenen E-Autos an. Die kostenfreie Tour dauert circa zwei Stunden. Veranstalter ist das Markdorfer Sonnenkraft-Netzwerk (MSN) in Zusammenarbeit mit der Energieagentur Bodenseekreis und dem Photovoltaiknetzwerk Bodensee-Oberschwaben.

Es wird um Anmeldung per E-Mail an info@msn-pv.de gebeten.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen