Markdorfer zeigen sich bei Wohltätigkeitskonzert spendabel

Lesedauer: 4 Min
Gute Harmonie herrscht zwischen Gospelchor und Orchester der Markdorfer Musikfreunde beim Wohltätigkeitskonzert am Sonntagabend (Foto: Brigitte Walters)
Schwäbische Zeitung
Brigitte Walters

Das Wohltätigkeitskonzert des Gospelchors Markdorf, des Orchesters der Musikfreunde Markdorf, von Solisten und Projektorchester und -chor in der St. Nikolaus-Pfarrkirche hat 3115 Euro an Spenden eingebracht. Das Geld ist für das Kindergartenprojekt in Brasilien von Pfarrer i.R. Karl-Heinz Speckert bestimmt. Die Besucher waren von dem Konzert begeistert, zum Schluss gab es minutenlangen Applaus für die Akteure.

Seit 35 Jahren organisiert das Christliche Bildungswerk Markdorf (CBW) das jährliche Wohltätigkeitskonzert zugunsten eines Kinderheim-Projektes in Brasilien, das von Pfarrer Karl-Heinz Speckert initiiert wurde, der jahrelang in Brasilien gewirkt hat und vorher als Vikar in Markdorf tätig war.

Inzwischen ist Pfarrer Speckert im Ruhestand und lebt in seiner Heimat in Bad Schönborn. Vor wenigen Tagen ist er aus Brasilien zurückgekommen, im Mittelpunkt seiner jährlichen Reise stand, wieder zu sehen, was mit den Spenden aus Deutschland passiert ist. Mit dem Geld werden zwei Kindergärten mit 423 Kindern gefördert.

Vor Jahren wurde in einem Vorort der Millionen-Metropole Sao Paulo ein Grundstück günstig erworben. Inzwischen sind hier zehn Gruppenräume und eine große Spielwiese entstanden. Es werden Kinder von sechs Monaten bis zur Einschulung betreut. Die Vorschulerziehung haben Erzieherinnen übernommen, die nach langen Verhandlungen von der Stadt bezahlt werden und sozialversichert sind.

Demonstrationen wegen WM

Die Kinder werden auch mit Essen versorgt. Es wird großen Wert darauf gelegt, dass die Kinder anschließend die Schule besuchen, inzwischen werden Computer-Kurse für Jugendliche angeboten. Abschließend berichtete Pfarrer Speckert noch von der augenblicklichen Situation in Brasilien, wo es derzeit große Demonstrationen gegen die Fußball-Weltmeisterschaft und die Olympischen Spiele gebe.

„Da werden Millionen und Milliarden verbuddelt, die dringend gebraucht werden für den Bau von fehlenden Krankenhäusern, Schulen und Kindergärten", sagte Speckert. Zum Schluss dankte er den Markdorfern für ihre Spenden. „Sie können sicher sein, dass jeder Cent im Hilfsprojekt ankommt und richtig verwandt wird", versicherte er.

Zu Beginn des Konzertes hatte Ernst Arnegger vom CBW einen Abend des Genusses und der Muße versprochen, dieses Versprechen wurde von den musikalischen Akteuren mit viel Engagement erfüllt. Begeisternd und mitreißend waren die Songs des Gospelchors, ruhig und stimmungsvoll die Interpretation des Orchesters von zwei Sätzen aus der „Simple Symphony" von Benjamin Britten.

Der Abschluss bildete die Bach-Kantate „Dazu ist erschienen der Sohn Gottes", ein toller Hörgenuss. Es ist bewundernswert, wie es Hans-Jörg Walter immer wieder gelingt, so viele Musiker zusammen zu bringen und zu einer musikalischen Superleistung zu motivieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen