Maria-Hilf-Kapelle in Leimbach erstrahlt in neuem Glanz

Lesedauer: 3 Min
Zum Wiedereinzug in die frisch renovierte Maria-Hilf-Kapelle in Leimbach gab es von Pfarrer Ulrich Hund den Segen. (Foto: bw)

Im Rahmen einer Maiandacht ist die Maria-Hilf-Kapelle in Leimbach am Mittwoch wieder in Gebrauch genommen worden. Nach etlichen Monaten der Renovierung erstrahlt das Kleinod wieder in frischem Glanz. Zahlreiche Leimbacher kamen, um sich die renovierte Kapelle anzusehen.

Im Jahr 1875 haben sich drei Leimbacher Bürger zusammengetan, um eine Stätte der Marienverehrung zu errichten. Zuvor war der Wunsch nach einer eigenen Pfarrkirche in Leimbach abgelehnt und stattdessen die Pfarrkirche in Bergheim erweitert worden. Die kleine Kapelle ist seitdem schon vier Mal renoviert worden, das letzte Mal 1968, jetzt war wieder eine Renovierung dringend notwendig.

Wieder ergriffen Leimbacher die Initiative, überzeugten die Stadt, als Eigentümer, und den Ortschaftsrat, dass etwas getan werden müsse. So wurden der Dachstuhl und die Decke erneuert, innen und außen gab es einen neuen Anstrich. Auch die Initiatoren packten mit an, so erledigten sie Abriss-, Maurer- und Gipserarbeiten, die Bänke wurden überarbeitet, neue Fliesen verlegt. Auch der Altar mit Marien-Statue wurde gründlich überarbeitet. Einige Firmen spendeten Material, Maschinen- und Arbeitsstunden. Auch die Pfarrei Bergheim leistete einen Beitrag zur Wiederherrichtung.

Der Wiedereinzug in Kapelle sei ein Grund zur Freude, erklärte Pfarrer Ulrich Hund. Er dankte allen Beteiligten, die die Kapelle wieder hergerichtet, wieder zu einem Ort des Gebetes gemacht haben. Es sei der Wunsch der Initiatoren, dass dieses Kleinod für die nachfolgenden Generationen erhalten bleibt. Zukünftig wird es wieder eine Maiandacht in der Kapelle geben, zudem wird überlegt, sie im Sommer am Sonntagvormittag für Wanderer zu öffnen.

In den nächsten Wochen werde laut Ortsvorsteher Hubert Roth noch ein Wetterschutz über der Eingangstür montiert. Eine Abordnung des Musikvereins Riedheim, unter Leitung von Benjamin Kreidler, sorgte für die musikalische Gestaltung der Maiandacht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen