Land fördert Sporthallenbau im Bodenseekreis

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Das Land Baden-Württemberg fördert den Sportstättenbau im Bodenseekreis mit 690 000 Euro, wie Landtagsabgeordneter Martin Hahn (Grüne) mitteilt. „Die Förderzusage für den Neubau von Sporthallen ist eine gute Nachricht für Vereine und den Schulsport“, sagt er laut einer Pressemitteilung.

Mit 420 000 Euro fördert das Land den Bau der neuen zweiteiligen Sporthalle auf dem Schulcampus in Überlingen und mit 270 000 Euro den Neubau der Turnhalle bei der Jakob-Gretser-Schule in Markdorf. Insgesamt unterstützt das Land in diesem Jahr laut der Pressemitteilung 111 kommunale Sportstättenbauprojekte mit Zuschüssen in Höhe von rund 18,4 Millionen Euro. Auf die Förderung haben sich das Kultusministerium, die Regierungspräsidien, die kommunalen Landesverbände und die drei baden-württembergischen Sportbünde verständigt. „Die Förderzusage für die neue Sporthalle auf dem Überlinger Schulcampus hilft den Schülern in Überlingen und unseren Überlinger Vereinen“, so Hahn. „Seit die frühere Sankt-Johann-Turnhalle im April 2013 aus Sicherheitsgründen von einem auf den anderen Tag geschlossen werden musste, fehlt es in Überlingen an Hallenflächen für den Schul- und Vereinssport“, so Martin Hahn Auch in Markdorf ist der Bedarf an Hallenzeiten größer als das Angebot an Hallenplätzen. „Die Förderzusage ist deswegen eine gute Nachricht für die Markdorfer Sportvereine und natürlich ganz besonders für die rund 1.300 Mitglieder des Turnvereins“, freute sich der Wahlkreisabgeordnete Martin Hahn.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen