Keine Mehrfamilienhäuser in Ittendorfs Dorfkern

Lesedauer: 3 Min
bw

Auch im zweiten Anlauf hat der Ortschaftsrat Ittendorf in der Sitzung am Montag ein Bauvorhaben in der Kirchstraße abgelehnt. Dort soll ein landwirtschaftliches Wohn- und Wirtschaftsgebäude abgerissen und durch drei Mehrfamilienhäuser ersetzt werden. Bereits Mitte Juni (die SZ berichtete) lehnten die Räte den Bauantrag für die 16 Wohnungen mit Tiefgarage ab.

Das Bauvorhaben passe nicht in den Dorfkern, die Bebauung sei zu dicht und die Anzahl der Wohnungen zu hoch, zudem befürchten die Ortschaftsräte, dass die Parksituation in der Straße noch kritischer werde. Für den Bereich gebe es keinen Bebauungsplan, dem nach sei das Bauvorhaben nach Paragraf 34 BauGesetzbuch zu prüfen, erläuterte Raffaela Tress vom Bauamt. Demnach füge sich die Planung aus Sicht der Verwaltung in Höhe, Art und Maß der baulichen Nutzung in die Umgebungsbebauung ein. Die Firsthöhe der Neubauten überschreite die Höhe vom Bestandsgebäude nur um 14 Zentimeter, auch die geplante Traufhöhe liege im Rahmen der benachbarten Gebäude.

Deshalb habe das Baurechtsamt des Gemeindeverwaltungsverbandes, nach den ablehnenden Beschlüssen von Ortschaftsrat und Technischem Ausschuss im Juni, die Stadt aufgefordert erneut zu entscheiden, da das Bauvorhaben die gesetzlich gegebenen Voraussetzungen erfülle, sagte Tress. Werde das gemeindliche Einvernehmen nicht erteilt, werde das Baurechtsamt das rechtswidrig versagte Einvernehmen ersetzen und die Baugenehmigung erteilen. Das der Ittendorfer Ortschaftsrat keinerlei Einflußmöglichkeit auf die Planung habe, wurde von den Ortschaftsräten in über einstündiger Diskussion kritisiert. Damit sich dies in Zukunft nicht wiederhole, wurde der Gemeinderat gebeten, für den Dorfkern einen städtebaulichen Rahmenplan, mit Beteiligung der Bürger, zu beschließen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade