„Jugend trainiert für Olympia“: 29 Mannschaften ermitteln Kreismeister

Lesedauer: 2 Min
Sechs reine Mädchenmannschaften sind bei dem Turnier dabei.
Sechs reine Mädchenmannschaften sind bei dem Turnier dabei. (Foto: Brigitte Walters)
Brigitte Walters

Soviele Teilnehmer wie noch nie haben am diesjährigen Fußball-Turnier der Grundschulen im Bodenseekreis teilgenommen. Am Mittwoch trafen sich insgesamt 29 Mannschaften an den Plätzen des Bildungszentrums und des Sportclubs Markdorf, um anlässlich von „Jugend trainiert für Olympia“ den Kreismeister bei den Jungen und Mädchen zu ermitteln.

Knapp 300 Grundschüler zwischen acht und zehn Jahren, unter anderem vertreten in sechs reinen Mädchen-Mannschaften, ermittelten den Kreismeister und den Vize, die den Bodenseekreis dann auf Ebene des Regierungspräsidiums Tübingen vertreten.

Mit großer Begeisterung und viel Einsatz absolvierten die jungen Kicker die Spiele. Regen und Kälte störte überhaupt nicht, dies galt auch für die beiden Mädchen-Mannschaften aus Friedrichshafen.

Zum fünften Mal findet das Turnier in Markdorf statt, erzählte Rainer Mölch von der Realschule Markdorf, der mit seinem Kollegen Stefan Hofmann von der Realschule Ailingen das Turnier vorbereitet und organisiert. Die beiden Lehrer werden dabei von Schülern der achten und neunten Klasse aus Ailingen und Markdorf unterstützt, die für den reibungslosen Ablauf des Turniers sorgen. Dabei übernehmen sie auch die Aufgaben der Schiedsrichter.

Auch die gute Sache wird nicht vernachlässigt. Zudem verkaufen sie Kuchen, der Erlös fließt in die Schulpatenschaft nach Sri Lanka.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen