Größter Markdorfer Spielplatz ist neu gestaltet

Lesedauer: 3 Min
Der frisch sanierte Spielplatz bietet mit viele Möglichkeiten.
Der frisch sanierte Spielplatz bietet mit viele Möglichkeiten. (Foto: bw)

Der frisch sanierte Spielplatz an der Breslauer Straße ist am Freitag offiziell eröffnet worden. Zahlreiche Kinder und Eltern waren gekommen und begeistert, wie attraktiv der Spielplatz geworden ist. Vor zwei Jahren begannen die ersten Überlegungen zur Renovierung des Platzes.

Schnell stellte sich heraus, das die 50 000 Euro, die jährlich zur Renovierung von Spielplätzen im städtischen Haushalt eingeplant sind, nicht ausreichen. Knapp 170 000 Euro wurden in den Umbau und in neue Spielgeräte, überwiegend aus Holz, investiert.

Die Stadt Markdorf habe knapp 30 Spielplätze, erklärte Bürgermeister Georg Riedmann, davon sei der Platz an der Breslauer Straße mit rund 2800 Quadratmetern der größte. Der Platz biete nun ein ganz anderes Bild als vor zwei Jahren, aufgrund der Attraktivität hoffe er, dass der Platz nun eifrig von den Kindern und Eltern aus dem Quartier und der weiteren Nachbarschaft genutzt werde.

Der Spielplatz ist klar aufgeteilt, im vorderen Bereich Sandkasten und Rutsche mit einem großen Sonnensegel für die Kleinkinder, daneben ein Trampolin. Dann folgen ein kleiner Bolzplatz mit Toren und eine lange Seilbahn. Im hinteren Bereich ein kombiniertes Holzklettergerät mit Netz und Rutsche, daneben ein Kletter- und Balanciergerät, natürlich aus Holz. Obwohl es schon etliche große Bäume auf dem Platz gibt, wurden noch drei weitere zur Beschattung gepflanzt, erläuterte Dietmar Gutemann vom Stadtbauamt. Für die Erwachsenen gibt es verschiedene Sitzmöglichkeiten.

Der Spielplatz soll mehr als eine Fläche für die Kinder sein, wünschte sich Stefan Stüber vom Büro Freiraum Süd, der die Planung für die Stadt übernommen hatte. Er biete auch Möglichkeiten als Treff für die Nachbarschaft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen