Fußballer brauchen ein neues Grün

Lesedauer: 4 Min

Freuen sich über ihre Wahl in das Leitungsteam der Abteilung Fußball beim SCM, mit dabei Markus Karg, Gerhard Klank, Robert Sch
Freuen sich über ihre Wahl in das Leitungsteam der Abteilung Fußball beim SCM, mit dabei Markus Karg, Gerhard Klank, Robert Schmid, Berti Müller, Timo Bauscher, Uwe Schulz und Markus Holzschuh. (Foto: bw)

Die Mitglieder der Abteilung Fußball beim Sportclub Markdorf (SCM) setzen auf das bewährte Leitungsteam: Abteilungsleiter Gerhard Klank wurde in der Mitgliederversammlung einstimmig in seinem Amt bestätigt. Klank appellierte an die Mitglieder der 1. Mannschaft alles dafür zu tun, um den Verbleib in der Landesliga zu sichern. Die 2. Mannschaft ist in die Kreisliga A und die A-Jugend in die Bezirksliga aufgestiegen und beide wollen dort bleiben.

Saisonziel sei es, den Verbleib in der Landesliga zu schaffen, bekräftigte der Abteilungsleiter in seinem Bericht. Dies sei auch mit Blick auf die Sponsoren und deren Unterstützung wichtig. Ein wichtiger sportlicher Baustein sei die 2. Mannschaft und die Nachwuchsförderung. Derzeit trainieren beim SCM elf Kinder- und Jugendmannschaft, zudem gibt es eine Bambini-Gruppe, die rund 200 jungen Fußballer werden von 20 Trainer betreut. Von der F- bis zur A-Jugend habe der SCM eine Mannschaft zu den Ligaspielen gemeldet, berichtete Jugendleiter Robert Schmid. Zudem nehmen die Mannschaften an verschiedenen Turnieren teil und richten selber welche aus.

Fast unzumutbar

Die Gruppe der AH habe rund 50 Mitglieder, berichtete deren Obmann Christian Weber. Die regelmäßig an vier Hallen- und vier Außenturnieren teilnehmen. Das ganze Jahr werde draußen trainiert, dies sei inzwischen fast unzumutbar, da der Kunstrasen des Trainingsplatzes kaum noch bespielbar sei, erklärte Weber. Dieser müsse dringend erneuert werden.

Wie wichtig die Veranstaltungen des SCM für die Finanzierung des Spielbetriebs seien, erläuterte Gerhard Klank. Die Durchführung von Turnieren, das Stadtfest, die Bewirtung beim Narrentreffen, der Markdorf Cup und die Rock-Nacht könne nur bewältigt werden, wenn alle Mitglieder sich einbringen. Für den Kunstrasen-Platz gelte es rasch eine gute Lösung zu finden, die für Fußballer und Hockey-Spieler tragbar sei. Der Rasen auf dem Hauptplatz wird ab Sommer erneuert, zudem erhält der Platz eine neue Bewässerungsanlage, damit ist der Platz im zweiten Halbjahr nicht nutzbar, berichtete Gerhard Klank. Große Probleme habe der SCM mit dem Vereinsheim, das Dach ist undicht und die Heizung ist defekt. Die benachbarten Umkleiden sind zu klein und zu wenig, auch die Anzahl der Duschen entspricht nicht mehr dem heutigen Standard. Umbau und Sanierung könne der SCM nicht alleine stemmen, hier sei die Stadt gefordert, sagte Klank.

Bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen wurde Gerhard Klank als Abteilungsleiter bestätigt, sein Stellvertreter und Kassierer bleibt Markus Holzschuh, als Schriftführer wurde Andreas Bauer gewählt, als Jugendleiter bestätigt Robert Schmid und Uwe Schulz. Als Beisitzer wurden Berti Müller, Markus Karg und Timo Bauscher gewählt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen