Ein virtuelles Geschwisterprojekt

Lesedauer: 7 Min
Die Markdorfer Julia und Eric Rausch betreiben einen Mode-Blog, den sie wöchentlich aktualisieren.
(Foto: Raphael Arndt)
Schwäbische Zeitung

Die Markdorfer Geschwister Julia und Eric Rausch verbinden auf ihrem Blog Familienbande und die Leidenschaft für Mode. Seit Oktober 2013 zeigen die 18-Jährige und ihr 21-jähriger Bruder wöchentlich, welche Kleidung sie tragen, was sie essen oder welche Produkte sie entdeckt haben. 350 regelmäßige Leser interessiert das schon, Tendenz steigend. Zu finden ist der Blog unter www.my-stylebox.blogspot.de. Mit ihnen sprach SZ-Mitarbeiterin Isabelle Arndt.

Wie seid Ihr zum Bloggen gekommen?

Julia: Wir haben uns andere Blogs angesehen, bis ich das auch versuchen wollte. Eric war rasch mit im Boot: Wir beide lieben Mode.

Eric: Außerdem ist es eher selten, dass Geschwister gemeinsam bloggen. Das fand ich spannend.

Wie kamt Ihr auf den Namen Stylebox?

Eric: Das ist der erste, der ihr eingefallen ist. Und der bleibt auch.

Wie entstehen Eure Beiträge?

Julia: Meistens habe ich eine Idee und schreibe mir alles Wichtige zu einem möglichen Termin und der Kleidung auf. Gemeinsam suchen wir uns dann einen Platz und machen die Bilder.

Eric: Meist machen wir das vor unserem Haus. Manchmal fahren wir aber auch ein Stück weg. Einige Bilder sind beispielsweise in Friedrichshafen vor einer Fabriktür entstanden. Wenn man etwas Schönes sieht, merkt man sich das und schaut welches Outfit dazu passt.

Und wer macht die Fotos?

Julia: Ich fotografiere ihn und er mich. Insgesamt brauchen wir etwa zwei Stunden für einen Beitrag, deshalb bereiten wir viele Beiträge am Wochenende oder in den Ferien vor.

Eric: Wir fotografieren mit einer Spiegelreflexkamera. Die wollte ich sowieso, und das hat dann gut zu unseren Blog-Plänen gepasst.

Wie kommt ihr auf Ideen für Beiträge?

Julia: Meistens inspirieren uns andere Blogs , ich folge etwa 30.

Eric: Ich folge etwas weniger Blogs, doch wie bei Julia kommen meine Vorbilder meist aus Deutschland oder Nordeuropa. In Schweden oder Norwegen bloggen die meisten. Viele dieser Blogs haben das Thema erst bekannter gemacht.

Julia: Bei mir ergeben sich manche Ideen auch aus meinem Unterricht am Berufskolleg, wenn ich mein Wissen über gesunde Ernährung einbringen kann.

Thema Kleidung und Mode, was macht Euren Stil aus?

Eric: Wir kleiden uns eher casual, schlicht und dezent. Alltagstauglich, nichts Ausgeflipptes. Wir haben beide so ziemlich den gleichen Geschmack; was mir gefällt, gefällt meistens auch ihr.

Julia: Am liebsten gehen wir dafür bei Hollister oder Zara einkaufen, das sind zeitlose Marken.

Wer kauft das, was Ihr zeigt?

Julia: Wir kaufen fast alle Kleider selbst, doch manche Beiträge entstehen über Kooperationen mit Firmen. Ich durfte beispielsweise schon mein eigenes Parfüm erstellen, oder wir bekommen monatlich eine Box zum Testen von Produkten.

Eric: Bei mir hat sich letztens Strellson gemeldet, ob ich Produkte aus deren aktuellen Lookbook testen möchte. Ich kannte die Marke gar nicht, fand die Klamotten dann aber sehr schön. Leider musste ich sie nach dem Beitrag zurückschicken.

Julia: Kooperationen müssen aber immer zum Blog passen.

Eric: Das stimmt. Manchmal fragen wir Unternehmen an, manchmal aber auch sie uns. Wir freuen uns darüber, wollen aber nicht bloggen, um etwas geschenkt zu bekommen.

Weshalb bloggt Ihr?

Eric: Um Anderen zu helfen und sie zu inspirieren. Um vielleicht eine Hilfestellung für diejenigen zu sein, die sich mit dem Thema Mode nicht so auskennen.

Welche Rolle spielen Trends bei Euren Outfits?

Eric: Wie ziehen an, was uns gefällt, egal ob das im Trend ist oder nicht.

Welche Kleidung passt zum Jahreswechsel?

Julia: Wir tragen bequeme Kleidung, da wir mit der Familie Zuhause feiern werden. Schön finde ich für Mädels eine weiße Bluse kombiniert mit einem Glitzer-Rock und High Heels. Oder ein tolles Glitzer-Kleid. Und für die Jungs ein Hemd – kariert oder einfarbig – zu einer dunklen Jeans.

Wo geht Ihr am liebsten einkaufen?

Julia: In Stuttgart und München.

Eric: Meistens aber in Ravensburg und Konstanz. In Markdorf gibt es ja nicht wirklich viel Auswahl, zumindest nicht für Jugendliche.

Wer weiß alles von Eurem Blog?

Julia: Meine Freunde wissen es, nach einem ersten Zeitungsartikel vor einigen Monaten wurden wir auch von vielen angesprochen.

Eric: Vielleicht wissen es viele und sagen aber nichts. Bei mir weiß es die ganze Klasse. Unsere Eltern wissen natürlich auch Bescheid, sie unterstützen uns dabei.

Eric: Die Qualität der Bilder und dass der Text fehlerfrei geschrieben ist. Hauptsache, ein Blog und Beitrag ist ansprechend.

Julia: Auch die Abwechslung, dass Beiträge mal von mir, mal von ihm und von uns beiden kommen.

Was treibt Euch an?

Julia: Bloggen macht uns Spaß und die lieben Kommentare unserer Leser motivieren uns.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen