Echsoterik im Theaterstadel

Lesedauer: 2 Min
Puppenspieler Michael Hatzius kommt am Samstag, 16. November (20.30 Uhr/Saalöffnung 19 Uhr), mit seinem neuen Programm „Echsoter
Puppenspieler Michael Hatzius kommt am Samstag, 16. November (20.30 Uhr/Saalöffnung 19 Uhr), mit seinem neuen Programm „Echsoterik” in den Theaterstadel Markdorf. (Foto: christine fiedler)
Schwäbische Zeitung

Der Puppenspieler Michael Hatzius kommt laut Ankündigung am Samstag, 16. November (20.30 Uhr/Saalöffnung 19 Uhr), mit seinem neuen Programm „Echsoterik” in den Theaterstadel Markdorf.

Für ihre Fans ist die Echse längst ein Guru, schreibt der Veranstalter in einer Pressemitteilung. Das Reptil voll Erfahrungen, Geschichten und Weisheit lege uns die Karten auf den Tisch.

„Vollständig erleuchtet und bestens ins Licht gerückt durch den mehrfach ausgezeichneten Puppenspieler Michael Hatzius, der gekonnt in der Aura des großmäuligen Reptils zu verschwinden scheint“, heißt es weiter. Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie mobben sich Schweine? Was sucht ein Kamel auf dem Halm einer Zecke? Das sind nur einige Fragen aus einem tierischen Kosmos, der unserem gar nicht so unähnlich scheint.

Echsquisite Improvisation

Auf die Antworten darf man sicher gespannt sein. Das Publikum sei eingeladen zu einer humorvollen Audienz mit offenem Herzen und großer Klappe, bei der gern auch der Zuschauer selbst im Mittelpunkt der Betrachtung steht. So darf man sich auf echsquisite Improvisationen freuen, schreibt der Theaterstadel Markdorf.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen