Apfelgerichte machen Lust auf mehr

Lesedauer: 3 Min

 Die Organisatoren der kulinarischen Apfel-Wochen und einige der beteiligten Köche freuen sie darauf, den Gästen besondere Ange
Die Organisatoren der kulinarischen Apfel-Wochen und einige der beteiligten Köche freuen sie darauf, den Gästen besondere Angebote zu servieren, mit dabei Brigida Coppola-Bäder, Barbara Raeder, Sylvia Westermann, Hans-Peter Kleemann, Marcus Hagner, Julia Steimle, Bruno Vöhringer, Markus Wiggenhauser und Rudi Öxle. (Foto: Brigitte Walters)
Brigitte Walters

Vom 22. September bis 14. Oktober 2018 feiern Einheimische und Gäste gemeinsam in den Bodensee-Apfelwochen die schmackhaften Vitaminspender. Köstliche Verführungen und ein buntes Programm locken Herbsturlauber und Genießer zum Wandern, Radfahren, Schlemmen und Kultur erleben. Das komplette Programm gibt es im Internet unter

www.echt-bodensee.de/apfelwochen

Die Apfelwochen am Bodensee starten am Samstag, 22. September. Damit verbunden, bieten auch etliche Gastronomen rund um den Gehrenberg besondere Gerichte und Menüs rund um den Apfel an. Gleichzeitig stellen sie unter Beweis, was für eine super Frucht der heimische Apfel ist. Die speziellen kulinarischen Apfel-Angebote in der Region gibt es bis Sonntag, 14. Oktober.

So gibt es im Markdorfer Café di Coppola einen erfrischenden Apfel-Spritz mit Ingwer und Minze. Apfel-Eis, natürlich mit Bodensee-Äpfeln, erwartet die Gäste in der Gelateria Zoldana – ebenfalls in Markdorf. Herzhafter wird es in der Linde in Hepbach. Dort gibt es Schweinebraten in Mostsauce mit Apfelrotkraut und Knödel. Bei einer Kürbis-Apfelsuppe werden im Lichtblick zwei heimische Produkte verbunden. Zart gebratenes Piccata vom Ziegenfrischkäse mit Apfel-Zwiebelchutney eröffnet im Untertor das Apfelmenü. In der Wirthshof-Hofschenke wird ein Lachs-Tatar mit Apfel, Kartoffel und Hausfrauensauce angeboten. Der Tafelspitz „Badische Art“ wird im Schwanenstüble mit einer Apfel-Meerettichsoße serviert.

Beim Obsthof Steffelin gibt es die beliebten Apfelrahm-Dinnele aus dem Steinofen. Ahauser Apfelbeißer, die kalt oder warm genossen werden können, bietet die Metzgerei Kutter in Bermatingen an. Zum Nachtisch gibt es im Berggasthof Höchsten etwas Süßes: einen Ofenschlupfer von heimischen Äpfeln im Weckglas mit Vanillesauce. Erstmals dabei die Pizzeria Klein und Fein in Oberteuringen, die eine Teuringer Apfelpizza anbietet. Auch das Biohotel Mohren in Limpach beteiligt sich mit einem speziellen Angebot rund um den Apfel. Dort gibt es ein gebratenes Leberle mit Knusperspeck, Bratäpfeln, Röstzwiebeln und Bratkartoffeln.

Vom 22. September bis 14. Oktober 2018 feiern Einheimische und Gäste gemeinsam in den Bodensee-Apfelwochen die schmackhaften Vitaminspender. Köstliche Verführungen und ein buntes Programm locken Herbsturlauber und Genießer zum Wandern, Radfahren, Schlemmen und Kultur erleben. Das komplette Programm gibt es im Internet unter

www.echt-bodensee.de/apfelwochen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen