Alex Simm gewinnt Poetry Slam

Lesedauer: 2 Min
Alex Simm gewinnt Poetry Slam
Alex Simm gewinnt Poetry Slam (Foto: Adolph)

Rund 70 Gäste sind am Donnerstagabend zum inzwischen bereits 7. Markdorfer Poetry Slam in die Kaffeemanufaktur von Markus Boese gekommen. Ausgebucht. Auf Stühlen mit zusammengefalteten Kaffeesäcken, die als Sitzkissen dienten, lauschten die Zuhörer den Vorträgen der zehn Slammer.

Einer mehr als angekündigt. Im ersten Durchgang konnte jeder Slammer sein Können als Wortakrobat, Satzbauer oder Dativmeister – ein Dativ mit regionalem Einschlag – unter Beweis stellen. Zu hören gab es unter anderem Beiträge wie „Ich schäme mich“, „Prinzessin Erbse“, „Nutzlose Mädchen“ oder auch einen Schwäbischkurs. Aus diesen zehn Talenten konnten dann die Gäste mittels Strichliste an einer Tafel selbst entscheiden, wer ihre Favoriten sind und smit eine Runde weiter und schließlich in das Finale kommt. Alex Simm, mehrfacher Finalist vieler Slams, gewann schließlich das Finale des 7. Markdorfer Poetry Slam.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen