Von Luft-Wasser-Raketen und Geheimschriften

Lesedauer: 2 Min
Die Langenargener Viertklässler genießen die Zeit im Dornier-Museum in Friedrichshafen.
Die Langenargener Viertklässler genießen die Zeit im Dornier-Museum in Friedrichshafen. (Foto: Andrea Huf)
Schwäbische Zeitung

24 Langenargener Viertklässler der Franz-Anton-Maulbertsch-Schule (FAMS) haben vor Kurzem am Regionalwettbewerb Südwürttemberg von „Jugend forscht/Schüler experimentieren“ im Friedrichshafener Dornier-Museum teilgenommen. Damit waren sie die einzigen teilnehmenden Grundschüler, die ihre neun verschiedenen Forscherprojekte einer Fachjury und am Nachmittag auch der Öffentlichkeit präsentierten.

Im Fachbereich Geo- und Raumwissenschaften wurde ein selbstgebautes Tellurium vorgestellt, im Fachbereich Chemie wurden Kristalle gezüchtet und Klebstoffe aus Naturmaterialien hergestellt, die Physiker unter den Jungforschern haben stabile Papierbrücken gebaut, sich auf die Suche nach dem perfekten Papierflieger begeben und eine Luft-Wasser-Rakete gebaut und getestet. Für den Bereich Arbeitswelt wurden verschiedene Geheimschriften erforscht, selbst Batterien hergestellt und an Natur-Plastik und Natur-Folien gearbeitet.

Mit zwei zweiten Plätzen, einem dritten Platz, einem Sonderpreis für Nachhaltigkeit, zwei Experimentierkästen als Anerkennung und einem mit 500 Euro dotierten Schulpreis für die vorbildliche Unterstützung des Wettbewerbs „Jugend forscht“, sind die Schüler und die drei Projektbetreuer Leon Maurer, Andrea Huf und Birgit Maurer vom Wettbewerb zurückgekehrt. Die Langenargener Jungforscher sind zu Recht stolz, mussten sie sich doch mit allen Konkurrenten bis einschließlich 14 Jahre messen lassen, heißt es in einer Mitteilung der Schule.

Ziel des Wettbewerbs ist es, die Begeisterung von jungen Menschen für Naturwissenschaften und Technik zu wecken. Alle interessierten Bürger sind zur Präsentation der Projekte am Freitag, 22. März, von 9.30 bis 11.30 Uhr in die Aula der Franz-Anton-Maulbertsch-Schule eingeladen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen