Versuchter Raubüberfall im Einkaufsmarkt: Zeugen gesucht

Lesedauer: 2 Min
Der Räuber war mit einer Pistole bewaffnet.
Der Räuber war mit einer Pistole bewaffnet. (Foto: Boris Roessler/dpa)
Schwäbische Zeitung

Zwei unbekannte männliche Täter haben am Donnerstagabend gegen 20.45 Uhr einen Einkaufsmarkt in der Straße "Mühlesch" in Langenargen betreten und eine Angestellte im Kassenbereich mit vorgehaltener Pistole zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert.

Als sich kurz darauf eine weitere Angestellte dem Kassenbereich näherte, gaben die beiden maskierten Männer ihr Vorhaben auf und flüchteten aus dem Gebäude.

Von den Tätern liegt der Polizei folgende Beschreibung vor:

  1. Etwa 180 cm groß, schlank, helle Hautfarbe, trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine dunkle Hose, war mit einer Pistole bewaffnet und mit einem schwarzen Tuch mit weißen Sternen maskiert. Er führte einen schwarzen Rucksack mit sich. Der Mann sprach mit osteuropäischem Akzent.
  2. Etwa 170 cm groß, ebenfalls schlank. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover, dunkle Hose und als Maskierung ein schwarzes Tuch über dem Gesicht. Der Mann hielt ein Messer mit feststehender Klinge in der Hand.

Ob ein Zusammenhang zu einem Überfall in Tettnang Ende Februar besteht, wird laut Polizeisprecher Markus Sauter geprüft. Es gebe darauf allerdings noch keine Hinweise.

Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges bei dem Einkaufsmarkt oder in der näheren Umgebung beobachtet haben oder denen die beiden Männer aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, in Verbindung zu setzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen