VdK-Familie hat 322 Mitglieder – und damit so viele wie noch nie

Lesedauer: 2 Min
Voll besetzt ist der Münzhofsaal bei der Adventsfeier des VdK Langenargen.
Voll besetzt ist der Münzhofsaal bei der Adventsfeier des VdK Langenargen. (Foto: ah)
ah

Zur besinnlichen Adventsfeier hat der VdK Ortsverband Langenargen seine Mitglieder in den weihnachtlich dekorierten Münzhof eingeladen. Ernst Zizler, Vorsitzender der Gemeinschaft, appellierte, diese Zeit zur Einkehr, Stille und Vorfreude auf die bevorstehenden Festtage zu nutzen und der Hektik den Rücken zu kehren.

Zugleich freute sich der Vorsitzende darüber, dass der Verband in diesem Jahr mit Bürgermeister Achim Krafft das 300. Mitglied gewinnen konnt und aktuell mit 322 Mitgliedern so stark wie nie aufgestellt sei. Pfarrer Matthias Eidt schenkte den Gästen ganz eigene, persönliche Worte zum Advent. Der beliebte Geistliche wünschte sich, dass die Hoffnung, die Nähe sowie der Respekt im Einklang mit gegenseitigem Verständnis Platz in unseren Herzen gewinne. Zudem forderte er, sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen, denn Menschen, die sich unendlich wichtig finden und fortwährend im Vordergrund stehen müssen, gebe es auf der Welt genug.

„Sie begleiten und führen wichtige Aufgaben aus, zum Wohle kranker und schwacher Menschen“, sagte Bürgermeister Krafft und lobte die gute Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Verband. Schließlich berichtete der Kreisvorsitzende Malte Comdühr über die erfolgreiche Arbeite des VdK, bevor Brigitte Zizler mit Gedichten die Mitglieder erfreute. Musikalisch umrahmt wurde die Adventsfeier vom Akkordeon-Club „Junge Oldies“.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen