Umstrittenes WC ist angekommen

Lesedauer: 2 Min
Soll für Erleichterung im Bereich des Uhlandplatzes sorgen: die barrierefreie WC-Anlage, die am Samstag angekommen ist.
Soll für Erleichterung im Bereich des Uhlandplatzes sorgen: die barrierefreie WC-Anlage, die am Samstag angekommen ist. (Foto: ah)
stellv. Regionalleiterin

Monatelang haben sie im Gemeinderat, vor allem aber in der Bevölkerung für Diskussionen gesorgt: die zwei barrierefreien WC-Anlagen mit automatischer Reinigungseinheit, die im Bereich der Uferpromenade aufgestellt werden. Ein Kritikpunkt: Kosten in Höhe von 470 000 Euro. Am Wochenende ist die Anlage angekommen, die in Zukunft am Uhlandplatz für Erleichterung sorgen soll.

Die Entscheidung, beim Spielplatz neben dem Hotel „Seeterrasse“ eine barrierefreie Toilette zu errichten, ist bereits im Oktober 2017 gefallen. Falsche Stelle befand eine Gruppe Langenargener und sammelte 500 Unterschriften – ohne Erfolg. Der Standort sei „wohl überlegt, ausgiebig diskutiert und mehrheitlich entschieden“, stellte Bürgermeister Achim Krafft klar. Gleiches galt folglich für den Uhlandplatz. Für Empörung sorgte zudem, dass die Toiletten zusammen inklusive Erschließung 470 000 Euro kosten. Dass sich das Land mit 185 000 Euro beteiligt, brachte auch keine Ruhe. Ein weiterer Streitpunkt: Folgekosten in Höhe von 1703 Euro monatlich für dreimal pro Woche Reinigung und Wartung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen