Ole Münder bittet zum Gespräch

Lesedauer: 3 Min
 Ole Münder will Bürgermeister von Langenargen werden.
Ole Münder will Bürgermeister von Langenargen werden. (Foto: Münder)
Schwäbische Zeitung

Die Bewerbungsfrist für die Bürgermeisterwahl ist wie berichtet am Montag abgelaufen. Für Ole Münder, der sich am Sonntag, 8. November, als einer von vier Kandidaten zur Wahl stellt, beginnt damit laut Pressemitteilung „der unmittelbare Wahlkampf vor Ort“. Wie der 49-jährige Verwaltungswirt aus Würzburg ankündigt, sind in seinem Wahlkampf-Kalender bereits einige Termine reserviert. Los geht es am Freitag, 16. Oktober. Von 11 bis 12.30 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr ist Ole Münder am Uhland-Platz im Uferpark zu finden.

Am Samstag, 17. Oktober, lädt er von 10 bis 11.30 Uhr sowie 15 bis 16.30 Uhr zu Gesprächen in den Uferpark am Schloss, Höhe Musikmuschel ein. Weiter geht es am Mittwoch, 21. Oktober. Hier will Ole Münder von 16 bis 18 Uhr mit den Bürgern beim Edeka-Markt in der Eisenbahnstraße in Kontakt treten. Am Donnerstag, 22. Oktober, besucht der Kandidat den Wochenmarkt in Langenargen, wo er von 10 bis 12 Uhr für Gespräche zur Verfügung steht. Am Freitag, 23. Oktober, ist ein Stadtspaziergang mit Ole Münder geplant, der um 15.30 Uhr beginnt. Treffpunkt ist vor dem Eingang zur Pfarrkirche St. Martin. Bei der Gelegenheit will der Kandidat der Mitteilung zufolge mit den Langenargenern vor allem darüber sprechen, wo sie in der Gemeinde dringenden Handlungsbedarf sehen.

Coronabedingt verzichte Ole Münder auf öffentliche Veranstaltungen in geschlossenen Räumen, um das Infektionsrisiko nicht zu strapazieren, heißt es. Gespräche drinnen fänden immer nur mit wenigen Personen zu konkreten Themen statt. So sei er bereits von Ratsfraktionen zu Gesprächen eingeladen worden, seien Treffen mit Landwirten, Vermietern, Naturschützern, Geschäftsleuten, Kulturschaffenden oder Vereinsvertretern geplant. Ganz wichtig ist Ole Münder laut Mitteilung der direkte Kontakt und Austausch mit den Langenargenern.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen