Langenargener Sternsinger sammeln 13 579 Euro

Lesedauer: 2 Min
 Die Sternsinger sammeln Geld für Kinder aus dem Libanon, die sich in Not befinden.
Die Sternsinger sammeln Geld für Kinder aus dem Libanon, die sich in Not befinden. (Foto: Wolfgang Oberschelp)
Schwäbische Zeitung

35 Kinder und Jugendliche sind in den vergangenen Tagen als Sternsinger mit ihren Sammelbüchsen von Haus zu Haus gezogen, um mit gesegneter Kreide den Spruch 20+C+M+B+20 (Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus) an die Türen zu schreiben. „Frieden! Im Libanon und weltweit“ lautet das Motto der Aktion des Dreikönigssingens für notleidende Kinder in diesem Jahr. In Langenargen sind dabei 13 579 Euro durch Spenden zusammengekommen. Das Geld soll Projekte im Libanon unterstützen wie Hausaufgabenbetreuung, Spielen und soziale Erfordernisse. Die Kinder und Jugendlichen lernen beispielsweise in Projekten mehr über das friedliche Zusammenleben von Menschen verschiedener Ethnien und Religionen sowie über Lösungen ihrer Alltagsprobleme in einem kleinen Land, das sich vom Bürgerkrieg noch immer nicht erholt hat und derzeit von vielen Flüchtlingen aus den umgebenden Ländern aufgesucht wird. Mit ihrem Einsatz haben die Sternsinger versucht, einen kleinen Beitrag zu leisten, damit es den Kindern dort „ein klein bisschen besser geht“, bemerkte Regina Häberle vom Organisationsteam.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen