Langenargener gehen auf Reisen

Lesedauer: 3 Min

Erleben schöne Tage in Piemont und Noli: der Partnerschaftsverein aus Langenargen.
Erleben schöne Tage in Piemont und Noli: der Partnerschaftsverein aus Langenargen. (Foto: Verein)

Eine große Reisegruppe aus Langenargen hat sich wieder auf den Weg nach Italien gemacht. Neben dem Besuch der „Mittelaterlichen Tage“ in Noli hatte der Vorstand des Partnerschaftsvereins auch ein umfangreiches Rahmenprogramm organisiert, ist einer Pressemitteilung zu entnehmen.

Gleich zur ersten Pause gab es eine Überraschung Es wurden keine Butterbrezeln angeboten, sondern ein besonderes Buffet im Hotel Bodenhaus in Spülgen. Bei 30 Grad ging es danach am Luganer See vorbei nach Chiasso und ins Piemont. Klangvolle Orte wie Asti, Barbaresco, Barbera und Barolo ließen die Nähe zur Weingegend erahnen.

In Barolo ging es auch gleich zur Weinverkostung in die Azienda Arricola Brezzo giacomo e figli. La cena (Abendessen) war ein Fünf-Gänge-Menue mit regionalen und liebevoll von der Hausherrin zubereiteten Produkten.

Am nächsten Tag folgte die Besichtigung einer Touronefabrik, in der die bekannten Haselnüsse der Gegend verarbeitet werden. Am Nachmittag ging es dann in die Partnergemeinde nach Noli. Die „Mittelalterlichen Tage“ standen auf dem Programm. Die Gastronomie tischte Speisen und Getränke in mittelalterlichen Kostümen auf. Der Flair des Mittelalters wehte durch Noli, auch bei dem Umzug mit mittelalterlichen Instrumenten und Klängen. Am Abend ging es zu einer Apricena: Ein Buffet von Antipasti stand bereit.

Nach einer Shopping-Pause in Como ging es schließlich wieder zurück nach Langenargen. Am Parkplatz gab es ein „Ciao“ zu bekannten und neuen Gesichtern der Reisegruppe, aber traurig, dass die Fahrt schon zu Ende war, war man nicht: Spätestens im nächsten Jahr geht’s wieder auf Tour.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen