Klara Martin (vorne) und Carla Baer konzertieren bei der Musiknacht der Musikschule und der Franz-Anton-Maulbertsch-Schule.
Klara Martin (vorne) und Carla Baer konzertieren bei der Musiknacht der Musikschule und der Franz-Anton-Maulbertsch-Schule. (Foto: Musikschule)
Schwäbische Zeitung

Die Musikschule Langenargen hat in Kooperation mit der Franz-Anton-Maulbertsch-Schule (FAMS) am vergangen Samstag die Musiknacht im Innenhof und in den Räumen der beiden Schulen veranstaltet.

Das Vororchester, unter der Leitung von Stefan Heitz, eröffnete die Musiknacht auf dem Schulhof mit dem Klassiker „Spring Time“. Gleichzeitig startete im Musiksaal der Musikschule das Musical „Pinke und Winke, die Bruchastronauten“ unter der Regie von Gertraud Vogel. So konnte das Publikum angenehm zwischen den beiden Aufführungsorten, dem Foyer der FAMS, sowie dem Musiksaal hin und her wandern, heißt es in einem Bericht der Musikschule. Im Anschluss hatte die Streicherklasse der FAMS und der Schulchor seinen Auftritt sowie sämtliche Schülerensembles aller Fachbereiche, wie dem Spielkreis, verschiedene Holz- und Blechbläserensembles, das Schlagzeugensemble, ein Klavierduo und die Gitarrenklasse.

Für gute Unterhaltung und einen würdigen Abschluss des Jahresevents der Musikschule Langenargen sorgte zu späterer Stunde dann die neu gegründete Nachwuchs-Bigband Blue Berry Cheese Cake Big Band LA sowie eine Jazz-Combo der Bigband LA mit fetzigem Swing und Jazz Klassikern. So blicken die Schüler mit ihren Lehrern und auch der Elternbeirat auf einen erfolgreichen und wunderbaren Musikabend zurück, der allen viel Freude- und weitere Lust auf Musik gemacht hat, heißt es im Bericht abschließend.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen