Flügel steht wieder am See

Schwäbische Zeitung

Seit Sonntag darf am Bodenseeufer in Langenargen wieder musiziert werden. Den passenden Flügel stellte die Gemeinde Langenargen und das Klavierhaus Bayha an den See. Am Sonntag um 10 Uhr stand der Flügel vor dem Klavierhaus in Langenargen und Elias Bayha spielte einige Stücke aus seinem Repertoire. Anschließend wurde der Flügel sanft die Lindauer Straße entlang zum See geschoben. Der Höhepunkt der Reise war kurz vor dem See, als der Flügel in der Mitte drei aufeinandertreffender Straßen stand und von Elias bespielt wurde. Für die Sicherheit wurde mit Warndreiecken immer gesorgt. Autofahrer staunten nicht schlecht und die Gäste im Café Metzler hatten ein Erlebnis, von dem sie wohl noch lange berichten werden. Über weitere Stopps wurde der Flügel bis zur Schlossmauer geschoben und nach kurzem Zögern wurde die Gelegenheit sofort ergriffen am Seeufer Klavier spielen zu dürfen. Bis in den September hinein darf jeder spielen. Foto: Sabrina Bayha

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen