Familientreffs sorgen für farbenfrohes Miteinander

„Das ist von mir“: Dank der Kreativität der Kinder sind die Familientreff-Fenster bunt geschmückt.
„Das ist von mir“: Dank der Kreativität der Kinder sind die Familientreff-Fenster bunt geschmückt. (Foto: Margrit Wahl)
Schwäbische Zeitung

Farbenfrohes Miteinander: Die Familientreffs haben die Aktion „buntes Schaufenster“ ins Leben gerufen. Mit Erfolg: Laut Pressemitteilung haben mehr als 40 Kinder Osterbasteleien abgegeben, die seit ein paar Tagen die Einrichtungen schmücken.

Margrit Wahl bastelte zuerst in jedes Fenster der Treffs einen Osterhasen. Jeder, der wollte, durfte ein buntes Ei oder irgendetwas Österliches beisteuern und in die Briefkästen der Familientreffs werfen. Mit den kleinen Kunstwerken schmückten dann Petra Flad, Leiterin der Einrichtung in Langenargen, ihre Eriskircher Kollegin, Simone Neurohr, und Mitarbeiterin Margrit Wahl die Fenster. „Jetzt können die Kinder daran vorbei spazieren und stolz sagen: „Das Bild oder das Ei ist von mir“, heißt es in der Mitteilung.

Und das tun die Kleinen offenbar auch: Eine ältere Dame habe erzählt, dass ihr Enkel regelmäßig das bunte Fenster anschauen will und immer wieder Neues entdeckt, berichtet Margrit Wahl. So habe der Familientreff in den durch Corona grauen Alltag etwas Fröhliches gebracht. Für ihren Einsatz bekamen alle Mitwirkenden eine kleine Belohnung vom Osterhasen

Die Treffs bleiben auch im Lockdown mit den Familien verbunden: „Wir sind für Gespräche per Telefon oder auch mal zu einem Spaziergang mit einem Haushalt bereit. Kleine Zoom-Veranstaltungen werden gut angenommen“, teilt Margrit Wahl mit. In der Fasnet habe es ein Treffen im Internet mit einem kleinen Zauberer und einen Tanz vor dem Computer gegeben, „alle waren im Kostüm. Wir müssen in dieser Zeit sehr kreativ sein. Aber es ist schön und auch sehr wichtig, dass wir mit den Familien in Kontakt bleiben.“

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Pfizer/Biontech Corona-Impfstoff

Corona-Newsblog: Zweitimpfungen bei Krankenhauspersonal im Land mit Biontech

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 37.600 (412.646 Gesamt - ca. 365.900 Genesene - 9.085 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:9.113 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 172,6 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 283.500 (3.188.

Notbremse

„Bundes-Notbremse“: Was sich an den Corona-Regeln in Baden-Württemberg ändern soll

Der Bundestag soll heute die sogenannte "Bundes-Notbremse" beschließen. Das ist eine Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes und sieht einheitliche Corona-Maßnahmen vor. Die baden-württembergische Landesregierung hatte geplant, mit der seit Montag gültigen Corona-Verordnung des Landes diese Regeln bereits zu übernehmen. Nun haben sich aber noch einige Änderungen ergeben. Wir erklären, was sich ändert, sobald die "Bundes-Notbremse" in ihrer aktuellen Fassung gilt.

Mehr Themen