ESC Langenargen holt Vizemeisterschaft

Die ESC-Herren (von li. Joe Beck, Christian Späthe, Marcel Porst, Philipp Fritsch, Raffael Tomasi) haben die Vizemeisterschaft i
Die ESC-Herren (von li. Joe Beck, Christian Späthe, Marcel Porst, Philipp Fritsch, Raffael Tomasi) haben die Vizemeisterschaft in der 1. Bundesliga errungen. (Foto: Bruno Morandell)
Schwäbische Zeitung

Die Wintersaison der Eisstockschützen des ESC Langenargen ist erfolgreich gestartet. Im Eisstadion in Stuttgart-Degerloch sicherte sich das erste Herrenteam den zweiten Platz und qualifizierte sich für die deutsche Meisterschaft Ende Januar im bayerischen Ruhpolding.

Die erste Mannschaft mit Raffael Tomasi, Marcel Porst, Philipp Fritsch, Christian Späthe und Joe Beck hatte als klares Ziel die Medaillenränge ausgegeben. Entsprechend entschlossen startete das Team in den Wettkampf am zweiten Novemberwochenende: Der ESC fertigte überlegen die meisten seiner Gegner ab. Es kam mit Stuttgart-Vaihingen zum Showdown um den Meistertitel. Im Finalspiel ging Langenargen schnell mit 8:0 in Führung, aber Stuttgart-Vaihingen siegte noch mit 11:8 – der ESC verpasste knapp seinen ersten Meistertitel in der 1. Bundesliga auf Winterbahnen, nachdem er diesen Titel auf Sommerbahnen schon dreimal gewinnen konnte. Als Zweiter gelang dem Team aber immerhin die souveräne Qualifikation für die deutsche Meisterschaft.

Die zweite ESC-Mannschaft mit Lothar Frick, Roland Götze, Michael Frieling und Bruno Morandell, der für den verletzten Mannschaftsführer Micki Fuchs spielte, erreichte Platz neun von 13 teilnehmenden Teams und ist damit in die 2. Bundesliga abgestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen