Erste Punkte für HSG II

Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Am Samstag, 09.10.2021 war das Team der TG Bad Waldsee zu Gast. Nach der ärgerlichen Niederlage in der Vorwoche wollte das Team vor gut besetzter Tribüne eine Reaktion zeigen.

Der Anfang der Partie gestaltete sich jedoch auf beiden Seiten nervös. In der Abwehr stand die HSG sehr kompakt, vergab jedoch im Angriff wie in der Vorwoche schon zu viele freie Würfe. So stand es nach 9 Minuten 3:3. In der Folge konnte die HSG ihre Angriffseffektivität steigern, so dass man sich in der 14. Minute auf 7:3 absetzten konnte. Bis zum 9:5 nach 22 Minuten konnte man den Vorsprung halten. In der Folge traf die HSG aber das Tor nicht mehr, so dass man nur mit einem 9:9 in die Halbzeitpause ging.

Auch nach der Halbzeit blieb das Spiel eng und die HSG tat sich weiterhin schwer die Überlegenheit in einen Vorsprung zu verwandeln. So blieb das Ergebnis bis zum 15:15 nach 48 Minuten ausgeglichen. In den folgenden 5 Minuten konnte die HSG dann durch einige Paraden in Kombination mit Tempogegenstößen das Spiel mit einem 6:0-Lauf allerdings vorentscheidend beeinflussen. Die Gäste hatten in den letzten Minuten der Partie keine Antwort mehr darauf, so dass die HSG den Vorsprung über die Zeit bringen konnte. Am Ende stand ein überzeugender 24:18-Heimsieg zu buche.

Auch wenn die Chancenverwertung phasenweise zu wünschen übrig ließ und das Spiel länger spannend war als notwendig, war insbesondere die Abwehrleistung wesentlich besser als noch gegen Ailingen. Wenn sich in den nächsten Spielen die Chancenverwertung noch ähnlich wie die Abwehr verbessert, dann sollten die nächsten Punkte nicht allzu lange auf sich warten lassen. Positiv war darüber hinaus die Integration einiger A-Jugend-Spieler, die alle mit guten Leistungen und Toren positiv zum Ergebnis beitragen konnten.

Am kommenden Wochenende hat die HSG II dann auswärts in Bad Saulgau die nächste Bewährungsprobe vor sich, bevor in zwei Wochen dann das vereinsinterne Derby gegen die LA Hippos ansteht.

Für die HSG spielten: Bastian Nachbaur, Jonas Frey, Simon Witzke, Florian Diemer, Alexander Leppert, Luca Hörmann, Andreas Breuning, Andreas Fuchs, Florian Schmelzenbach, Steven Ewerhardy, Silas Rieg, Bastian Strempel, Luis Csajagi und Valentin Schraff.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen