Der Chopinspezialist ist wieder zu Gast

Lesedauer: 3 Min
Shaun Choo lädt für Freitag zu einem Klavierabend ins Schloss Monfort ein.
Shaun Choo lädt für Freitag zu einem Klavierabend ins Schloss Monfort ein. (Foto: Künstler)
Schwäbische Zeitung

Peter Vogel bietet um 18.45 Uhr interessierten Konzertbesuchern eine kostenlose Programmeinführung an.

Karten, zu 38, 33 oder 25 Euro, gibt es bei der Tourist-Information Langenargen, Telefon 07543 / 93 30 92, beim i-Punkt im Lindaupark, Telefon 08382 / 27 75 60 sowie bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen und unter

www.reservix.de

Weitere Informationen unter

www.langenargener-schlosskonzerte.de

Einklappen  Ausklappen 

Nach dem erfolgreichen Monat Juni des Sommerfestivals der Langenargener Schlosskonzerte, wird die Konzertreihe am kommenden Freitag, 6. Juli, mit einem Klavierabend mit Shaun Choo fortgesetzt. Mit dem Pianisten gastiert ab 19.30 Uhr ein echter Publikumsliebling im Schloss Montfort, heißt es in einer Ankündigung.

Shaun Choo wurde 1991 in Singapur geboren und begann im Alter von sieben Jahren mit dem Klavierspiel. Seit 2014 gastiert der Tastenkünstler bei den Schlosskonzerten und begeistert das Publikum jedes Jahr aufs Neue – in diesem Jahr mit Werken von Bach, Busoni, Haydn, Debussy, Kapustin, Chopin sowie von Shaun Choo selbst. Die Bodenseeregion spielt in der künstlerischer Entwicklung des Klaviervirtuosen eine besondere Rolle: Im Jahr 2006 gewann er den ersten Preis des internationalen Klavierwettbewerbs um den „Rotary Jugend-Musikpreis“ des RC Friedrichshafen-Lindau. 2007 feierte er im Rahmen des Internationalen Klavierfestivals junger Meister sein umjubeltes Orchesterdebüt und beeindruckte in den Jahren darauf im gleichen Rahmen erneut als Solist mit Orchester. Geradezu folgerichtig gewann er 2010 den Internationalen Klavierwettbewerb um den „ZF-Musikpreis“ und konnte ebenso bei diversen Chopin-Wettbewerben zahlreiche Preise entgegennehmen. Im Jahr 2007 erhielt Shaun Choo sein „Piano Diploma“ und setzte danach seine musikalischen Studien am Mozarteum Salzburg in der Klavierklasse des berühmten Prof. Karl-Heinz Kämmerling fort. Nach dessen Tod studierte er bei Prof. Andreas Weber und seit Herbst 2016 bei Prof. Jaques Rouvier. Shaun ist mittlerweile auf den großen Bühnen der Welt zu Hause.

Das Konzertprogramm schlägt einen farbenreichen musikalischen Bogen über vier Jahrhunderte. Beginnend mit der Chaconne aus der Partita d-moll BWV 1004 von Johann Sebastian Bach in der berühmten Bearbeitung von Feruccio Busoni präsentiert Shaun Choo die Sonate c-moll Hob. XVI:20 von Joseph, „L´isle Joyeuse“ von Claude Debussy, die Konzertetüde op. 40 Nr. 3 „Toccatina“ von Nikolai Kapustin sowie die „Zehn Variationen über ein Präludium von Chopin” von Feruccio Busoni. Vielen gilt Shaun Choo als Chopinspezialist und so beglückt er in seinem Klavierabend die Liebhaber der Musik des polnischen Komponisten mit dessen Scherzo Nr. 2 b-moll op. 31 und der Ballade Nr. 4 f-moll op. 52. Dass Shaun Choo auch ein äußerst begabter Komponist ist, konnten die Besucher der Langenargener Schlosskonzerte bereits mehrfach wahrnehmen und so beendet er das Konzert mit seinem „Rondo Fashionisto“.

Peter Vogel bietet um 18.45 Uhr interessierten Konzertbesuchern eine kostenlose Programmeinführung an.

Karten, zu 38, 33 oder 25 Euro, gibt es bei der Tourist-Information Langenargen, Telefon 07543 / 93 30 92, beim i-Punkt im Lindaupark, Telefon 08382 / 27 75 60 sowie bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen und unter

www.reservix.de

Weitere Informationen unter

www.langenargener-schlosskonzerte.de

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen