Das dürfen Sie nicht verpassen: Beim Uferfest geht es hoch her

Lesedauer: 6 Min
Freier Mitarbeiter

Alle Programmpunkte von Freitag bis Montag, 27. bis 30. Juli, stehen im eigens aufgelegten Flyer sowie im Internet unter

www.langenargen.de

Noch dreimal schlafen, dann feiern Langenargener gemeinsam mit Gästen aus Nah und Fern das beliebtes Heimatfest. Zum 43. Mal steht das Uferfest auf dem Programm, das nach der Uferaufschüttung noch Sommerfest hieß und heute aus dem heimischen Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken ist. Viel Musik und ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm versprechen ein Festival der Geselligkeit.

Am Freitag, 27. Juli, hat das Warten endlich ein Ende. Dann kann die Gemeinde loslegen: „Das Uferfest ist beliebt wie keine andere Veranstaltung sonst in Langenargen. Auch 2018 haben wir gemeinsam mit den engagierten Vereinen ein tolles Programm für jedes Alter zusammengestellt. Das gilt freilich auch für die vielen kulinarischen Köstlichkeiten, die die Vereinsmitglieder ihren Gästen anbieten werden“, verspricht Friederike Geissler, die für die Planung und Organisation der Großveranstaltung verantwortlich ist.

Pünktlich zum Ferienbeginn werden Bürgermeister Achim Krafft und das Festgremium am Freitag um 19 Uhr ein großes Fass mit kühlem Hopfensaft auf der Bühne am Uhlandplatz anschlagen, und unter großem Jubel das 43. Uferfest feierlich eröffnen. Bereits um 11 Uhr springen die Fallschirmspringer aus luftigen Höhen in die kühlen Fluten des Bodensees, bevor die Kinderaktionswiese um 14.30 Uhr ihre Türen öffnet.

Am Samstagmorgen heißt es schon traditionell ab 8 Uhr feilschen, handeln und staunen. Beim Kinderflohmarkt entlang der westlichen Uferpromenade und im Schlosspark werden die Kleinsten die Größten sein, und so manches Schnäppchen wird seinen Besitzer wechseln. Zielsicher sollte man bei den Bogenschützen der Jugendabteilung der Schützengilde sein. Wer es gerne sportlich im Wasser mag, sollte sich das Angebot der „Funsport Water World“ und der DLRG nicht entgehen lassen, denn Profis zeigen und demonstrieren Stand-Up-Paddeling und Kanufahren, die begehrten „Bretter“ und Kanus können getestet werden. Mit dabei ist ab 13 Uhr die Jugendaktionswiese, die mit Sprayer-Aktionen und mehr die Heranwachsenden Gäste begeistern soll.

Zutritt nur mit Festabzeichen

So richtig romantisch wird es ab 21.45 Uhr, wenn die Langenargener Bucht in ein wunderschönes Farbenspiel eintaucht, und die vielen Fischergondeln des Angelsportvereins ihre magisch anmutenden Kreise ziehen. Ungefähr 20 Minuten lang wird sich im Anschluss der Himmel in ein leuchtendes und atemberaubendes Bild verzaubern: Das große Klangfeuerwerk zählt zu den schönsten am See. Wichtig: der Eintritt zum Feuerwerk erfolgt ab 16 Uhr ausschließlich mit Festabzeichen, das für 3,40 Euro im Vorverkauf und für 4 Euro vor Ort erworben werden kann. Schlag auf Schlag geht es am Sonntag weiter, der nach dem ökumenischen Gottesdienst samt Frühschoppen ganz im Zeichen des Fischerstechens um 17 Uhr steht. Zuvor heißt es, in die Pedale zu treten, wenn der Partnerschaftsverein Langenargen-/Noli ab 12 Uhr zur internationalen Tretboot-Regatta einlädt. Staunen darf man, wenn die Freiwillige Feuerwehr im Rahmen einer Demonstrationsübung um 15 Uhr ihr Können zeigt.

Die Einführung des Familientages hat sich bewährt und wird am Montag vor allem die Kinder erfreuen. Im Mittelpunkt steht um 11 Uhr der Kinderumzug von der Schule hinunter zum Festplatz, wo um 13 Uhr „Mike Magic“ die Jüngsten mit verblüffenden Zaubertricks verzaubern wird. Danach präsentieren sich die Helden der Jugendfeuerwehr um 13 Uhr mit einer Rettungsübung, ab 14 Uhr besteht die Möglichkeit, mit den Feuerwehrbooten eine Runde auf dem See zu drehen.

„Für die Kindertretboot-Regatta suchen wir übrigens noch dringend junge Teilnehmer. Meldet Euch bitte vor Ort am Gondelhafen oder diese Woche in der Tourist-Information an, es macht super viel Spaß und Preise gibt es auch noch“, appelliert Friederike Geissler, die allen, vor allen den beteiligten Vereinen und Institutionen sowie dem Bauhof, für ihr großes Engagement dankt. Der zünftige und musikalische Ausklang des 43. Uferfestes findet schließlich am Montag um 19 Uhr statt. Und zwar beim Jahrgängertreffen mit der Bürgerkapelle Langenargen am Uhlandplatz und der Formation „Time Syuare“ am Platz der Feuerwehr.

Alle Programmpunkte von Freitag bis Montag, 27. bis 30. Juli, stehen im eigens aufgelegten Flyer sowie im Internet unter

www.langenargen.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen