Bahnstrecke am See drei Tage lang gesperrt

6690089_1_org_Leere_2_6080193dce06e.jpg
Schwäbische Zeitung

Im Bereich des Langenargener Bahnhofs finden vom 7. bis 9. Mai Arbeiten an den Signalanlagen statt, teilt die Deutsche Bahn mit.

Aus diesem Grund muss der Streckenabschnitt zwischen Friedrichshafen Stadt und Lindau-Insel in diesem Zeitraum ab Freitag, 13 Uhr, für den Zugverkehr gesperrt werden. Als Ersatz fahren Busse.

Die Regional-Express-Züge (RE) aus Richtung Ulm enden alle in Friedrichshafen Stadt. Zwischen Lindau und Friedrichshafen verkiehren Regiobusse mit Halt an allen Haltestellen sowie Expressbusse, die nicht an der Jugendherberge Friedrichshafen, in Eriskirch, in Enzisweiler und in Lindau Aeschach halten.

Die Bahn weist darauf hin, dass die Ersatzbusse nicht immer die Haltestellen direkt am Bahnhof anfahren. Die geänderten Fahrpläne sind online abrufbar auf bahn.de.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

 Der kleine Grenzverkehr soll bald wieder möglich sein. Wahrscheinlich aber noch nicht am Mittwoch.

Söder verwirrt mit Aussage zur Grenzöffnung – Österreich zieht noch nicht mit

Zum Einkaufen, Tanken oder zum Essen nach Vorarlberg fahren: Für Lindauer soll das ab Mittwoch kein Problem mehr sein. Das zumindest hat Ministerpräsident Markus Söder am Dienstag verkündet. Eine Hau-Ruck-Aktion, die am Dienstagnachmittag auf beiden Seiten der Grenze für Verwirrung sorgt – und so auch nicht ganz stimmt. Denn Vorarlberg zieht noch nicht mit. Die Menschen auf beiden Seiten der Grenze brauchen wohl noch etwas Geduld.

Vor Corona hat Alexander Pfaff, Chef der Lindauer Grenzpolizei, auf seiner Dienststelle vermutlich ...

 Der Inzidenzwert sinkt im Ostalbkreis derzeit konitinuierlich. Schüler und Eltern können daher auf baldige Lockerungen hoffen.

Inzidenzwert unter 165: Was das für Schulen und Kitas bedeutet

Diesen Montag, 10. Mai, hat die Sieben-Tage-Inzidenz im Ostalbkreis nach längerer Zeit erstmals wieder unter 165 gelegen. Zuletzt hatte das Gesundheitsamt eine so niedrige Zahl am 11. April verzeichnet. Damit hat der Landkreis eine wichtige Wegmarke auf dem Weg zu ersten Öffnungen erreicht. Denn bei einer Unterschreitung der Inzidenz an fünf Werktagen in Folge dürften Schulen wieder in den Wechselunterricht starten und Kitas den Vollbetrieb aufnehmen.

Mehr Themen

Leser lesen gerade