Sind beim Dantelauf in Noli erfolgreich angetreten: Das Team des Partnerschaftsvereins aus Langenargen.
Sind beim Dantelauf in Noli erfolgreich angetreten: Das Team des Partnerschaftsvereins aus Langenargen. (Foto: : Nicolai Schlotmann)
Schwäbische Zeitung

Eine Reisegruppe des Partnerschaftsvereins hat sich auf nach Noli gemacht, um an dem Dantelauf teilzunehmen oder die Aktiven als „Fans“ zu unterstützen. Insgesamt waren 16 Läufer aus Langenargen am Start, um die durch das Hinterland von Noli führende hügelige Strecke zu überwinden, teilt der Partnerschaftsverein in einem bericht mit. Diesen Weg soll auch Dante Alighieri zu seiner Zeit gegangen sein, der zudem Noli als kleinste der damaligen eigenständigen Seerepubliken in seinem Werk „Die Göttliche Komödie“ erwähnt hat.

Aufgrund des schlechten Wetters musste die sonst 15 Kilometer lange Strecke auf zwölf verkürzt werden, was den rund 150 Teilnehmern entgegen kam. Als Erster kam Gerhard Wiest im historischen Stadtkern von Noli über die Ziellinie und freute sich über einen Präsentkorb. Er hat damit als Erster Vorsitzender des Partnerschaftsvereins auch den Vorstand würdig vertreten, heißt es in dem Bericht weiter. Ehrungen und Geschenke gab es auch für die am weitesten angereiste Gruppe – das war auch der Partnerschaftsverein aus Langenargen.

Insgesamt war es wieder eine gut organisierte Drei-Tages-Fahrt nach Noli, die allen Gästen vom Bodensee in guter Erinnerung bleiben wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen