Zehn neue Apfelbäumchen für Naschkatzen

Lesedauer: 1 Min

Freuen sich über die zehn neuen Apfelbäumchen im Naschgarten (von links): Kerstin Jacob, Johanna Löchel, Hermann Stoppel-Heumes
Freuen sich über die zehn neuen Apfelbäumchen im Naschgarten (von links): Kerstin Jacob, Johanna Löchel, Hermann Stoppel-Heumesser, Dieter Mainberger, Rudi Denninger und Willi Löchel. (Foto: Britta Baier)

Von dieser Spende haben alle etwas: Da bei Johanna und Willi Löchel jeweils ein runder Geburtstag vor der Tür stand, haben sich Kerstin Jacob und Rudi Denninger überlegt, womit sie beiden eine Freude machen könnten. Da die Jubilare mehrmals pro Woche ihre „Lieblingsstrecke“ am Bauernpfad spazieren gehen, war die Idee schnell da: zehn Elstar-Apfelbäume für den Naschgarten. Diese werden jetzt von den Landwirten Dieter Mainberger und Hermann Stoppel-Heumesser gepflegt. „Der Elstar ist ein bisschen früher reif – etwa ab Ende August“, erläutert Mainberger. Und Hermann Stoppel-Heumesser ergänzt: „Und die Früchte sollen ja reif sein, wenn Gäste da sind.“ Foto: bb

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen