Uferrenaturierung: Infotafeln geben Auskunft

Lesedauer: 3 Min

Schauen sich die Infotafel am Landungssteg an; von links Bürgermeister Daniel Enzensperger sowie vom RP Klaus Kersting und Mura
Schauen sich die Infotafel am Landungssteg an; von links Bürgermeister Daniel Enzensperger sowie vom RP Klaus Kersting und Murat Aydin. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Tübingen sind am Dienstagnachmittag am Bodenseeufer insgesamt fünf Tafeln mit Informationen rund um die Uferrenaturierung in Kressbronn aufgestellt worden. Sowohl am Landungssteg als auch am Lesepavillon im Seepark erfahren Gäste und Bewohner ab sofort mehr über die geplante Renaturierungsmaßnahme. Die Idee für diese Tafeln kam von den Mitgliedern der Spurgruppe.

Bürgermeister Daniel Enzensperger nahm dem Pressebericht zufolge gemeinsam mit Klaus Kersting und Murat Aydin vom Regierungspräsidium Tübingen als einer der Ersten die neuen Tafeln in Augenschein. „Wir freuen uns, dass Spaziergänger und Erholungssuchende nun auch direkt vor Ort Information erhalten“, so der stellvertretende Referatsleiter des Regierungspräsidiums Tübingen, Klaus Kersting.

Die Tafeln geben neben dem Lageplan einen Einblick in den Zeitplan der Renaturierungsmaßnahme. So können die Betrachter mittels Visualisierungen erkennen, wie das Ufer nach der Umsetzung der Maßnahme aussehen wird, heißt es. Zudem werden die beiden Ziele – die ökologische Aufwertung und die verbesserte Zugänglichkeit des Bodenseeufers – genauso thematisiert wie der vorangegangene Beteiligungsprozess.

Die Idee zu diesen Informationstafeln kam von den Mitgliedern der Spurgruppe. Neben der Internetseite des Regierungspräsidiums sehen sie die Tafeln als eine Ergänzung zu den bestehenden Kommunikationskanälen. Die finanziellen Mittel zur Realisierung der Tafeln stellt die Stabstelle für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung um Staatsrätin Gisela Erler zur Verfügung.

Mit den Vorbereitungen zur Verlängerung der Regenwasserauslassleitung und der Föhnschutzwand wurde Anfang März begonnen. Für die Renaturierung östlich und westlich des Landungssteges werden ab Frühjahr 2017 weitere Abstimmungsgespräche mit den Grundstückseigentümern folgen.

Die sichtbare Umsetzung der Renaturierung erfolgt im Winter 2017/2018 bei Niedrigwasser.

Weitere Informationen zur geplanten Renaturierung und zum Beteiligungsverfahren sind auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Tübingen abrufbar:

https://rp.baden.wuerttemberg.de/ rpt/Abt5/UferKressbronn/Seiten/ default.aspx

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen