Schneebälle fliegen beim Kinderball durch die Festhalle

Lesedauer: 8 Min
Olaf E. Jahnke

Regina Geßler und das Griesebigger-Organisations-Team mit Claudia Knobloch, Ilka Walter und Sabine Gebhardt haben sich für den Kinderball am Gumpigen einiges einfallen lassen. Zusammen mit dem Moderatoren-Paar „Pia & Felix“ haben sie ein Kinderfest-Feuerwerk auf die Beine gestellt. Bunt verkleidet genossen die Mäschgerle das große närrische Kinderfest. Auch die meisten Mütter und Väter kamen im Kostüm. Für die etwas Schüchterneren Jüngeren waren Spielecken im Foyerbereich aufgebaut. Nach Begrüßung durch Schalmeien, Prinzenpaar Hannes und Lias sowie dem Präsidenten Jörg Matthäus tanzten Prinzengarde und Jugendgarde. Tänze mit Musik vom DJ gab es immer wieder im Laufe des Nachmittags, als Polonaise oder einfach so. Dazu versammelten sich die Kinder auf der Bühne und hatten Spaß. Außerdem zeigten zum Beispiel Samira & Fabio vom Narrenverein Laimnau oder die „Flashlight“- Gruppen des TV-Kressbronn ihr tänzerisches Können zu flotten HipHop-Klängen.

Wettspiele gab es ebenfalls, wie das Papierschneeball-Wettwerfen oder ein Paartanz mit Ballons zwischen den Tanzpartnern. Auch eine Tombola mit Preisen aus dem Handel fand großen Anklang. Attraktive Preise gab es schließlich ebenso bei der anschließenden Kostümverleihung zu gewinnen. Im Gespräch mit der SZ sagte Griesebigger Närrin und Prinzessin a.D., Regina Geßler: „Schön, dass so viele sich beteiligt und mitgeholfen haben – und auch der Anklang des Kinderballs kann sich mit über 350 teilnehmenden Kinder sehen lassen.“ Nach dem Abschluss ging es mit Schalmeienbegleitung, den Masken, Garden und dem Komitee in Umzugsformation zum Rathaussturm und dem Narrengericht. Und für die älteren Jungnarren stand am Abend noch der Jugendball auf dem Programm.

Kressbronn - Regina Geßler und das Griesebigger-Organisations-Team mit Claudia Knobloch, Ilka Walter und Sabine Gebhardt haben sich für den Kinderball am Gumpigen einiges einfallen lassen. Zusammen mit dem Moderatoren-Paar „Pia & Felix“ haben sie ein Kinderfest-Feuerwerk auf die Beine gestellt.

Bunt verkleidet genossen die Mäschgerle das große närrische Kinderfest. Auch die meisten Mütter und Väter kamen im Kostüm. Für die etwas Schüchterneren Jüngeren waren Spielecken im Foyerbereich aufgebaut. Nach der Begrüßung durch Schalmeien, Prinzenpaar Hannes und Lias sowie dem Präsidenten Jörg Matthäus tanzten Prinzengarde und Jugendgarde. Tänze mit Musik vom DJ gab es immer wieder im Laufe des Nachmittags, als Polonaise oder einfach so.

Dazu versammelten sich die Kinder auf der Bühne und hatten Spaß. Außerdem zeigten zum Beispiel Samira und Fabio vom Narrenverein Laimnau oder die „Flashlight“- Gruppen des TV-Kressbronn ihr tänzerisches Können zu flotten Hip-Hop-Klängen. Wettspiele gab es ebenfalls, wie das Papierschneeball-Wettwerfen oder ein Paartanz mit Ballons zwischen den Tanzpartnern. Auch eine Tombola mit Preisen aus dem Handel fand großen Anklang. Attraktive Preise gab es schließlich ebenso bei der anschließenden Kostümverleihung zu gewinnen. Griesebigger Närrin und Prinzessin a.D., Regina Geßler sagte: „Schön, dass so viele sich beteiligt und mitgeholfen haben – und auch der Anklang des Kinderballs kann sich mit über 350 teilnehmenden Kinder sehen lassen.“ Nach dem Abschluss ging es mit Schalmeienbegleitung, den Masken, Garden und dem Komitee in Umzugsformation zum Rathaussturm und dem Narrengericht. Und für die älteren Jungnarren stand am Abend noch der Jugendball auf dem Programm.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen