Mit dem Winzer durch den Weinberg in Kressbronn wandern

Winzer Alois Rottmar erzählt bei einer Tour durch den Weinberg Wissenswertes rund um den Weinanbau.
Winzer Alois Rottmar erzählt bei einer Tour durch den Weinberg Wissenswertes rund um den Weinanbau. (Foto: Stadt Kressbronn)
Schwäbische Zeitung

Winzer Alois Rottmar führt ab Montag, 14. Juni, durch seinen Weinberg in Kressbronn und plaudert über die Merkmale des Weinanbaus – allgemein und im Württembergischen Bodenseeraum speziell. Das teilt die Gemeinde Kressbronn mit. Bei der Wanderung berichtet Rottmar, wie Wein entsteht, ausgebaut und verarbeitet wird

Die Weinbergführung gibt es jeweils montags, um 19 Uhr an folgenden Terminen: 14. Juni, 5. Juli, 26. Juli, 9. August, 23. August und 6. September. Treffpunkt ist das Weinrädle Rottmar, Am Dorfbach 14, in Kressbronn-Betznau.

Voranmeldungen sind in der Tourist-Information im Bahnhof, Nonnenbacher Weg 30, in Kressbronn und unter Telefon 07543 / 96650 möglich. Die Kosten der Weinbergführung betragen 5 Euro pro Person, die anschließende Weinprobe (acht Weine) kostet 17,50 Euro inklusive Brot und Mineralwasser. Vesper darf mitgebracht werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Derzeit entspannt sich die Pandemie-Lage im Kreis Ravensburg nicht weiter.

Keine Chance auf weitere Lockerungen im Kreis Ravensburg

Weiterhin keine Chance auf ein Wegfallen der Testpflicht in der Außengastronomie: Die Inzidenz im Kreis Ravensburg lag auch am Freitag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mit 37,5 über dem Grenzwert von 35. Für weitere Lockerungen müsste er fünf Tage infolge darunter liegen. Insgesamt steht der Kreis Ravensburg im baden-württembergischen Vergleich derzeit schlecht da: In nur sechs der 44 Stadt- und Landkreise ist der Inzidenzwert noch höher.

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

An sich ist die Straße so gut wie fertig. Nur die Tunneltechnik muss noch installiert werden. Dass das bis August dauern soll, ä

Die B 31-neu ist fertig, der Tunnel aber nicht

Es nervt. Der Berufsverkehr nimmt mit abnehmenden Corona-Infektionszahlen deutlich zu, die Touristen strömen an den See, und obwohl die B 31-neu eigentlich fertig ist, wird sie nicht vor August freigegeben. Die Deges GmbH mit Sitz in Berlin, die die Baukoordination übernommen hat, erklärt, was noch getan werden muss. Die Antwort auf die Frage aber, warum das jetzt noch so lange dauert, hat niemand.

Viele Häfler fragen sich, warum die Straße nicht freigegeben wird.

Mehr Themen