Matthias Bauhuis fliegt zum Sieg

Lesedauer: 2 Min
 Matthias Bauhuis übersprang in Biberach 1,95 Meter.
Matthias Bauhuis übersprang in Biberach 1,95 Meter. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Mit 1,95 Metern ist dem Kressbronner Leichtathlet Matthias Bauhuis ein Saisoneinstand nach Maß gelungen. Nach dem erfolgreichen Wettkampf in Biberach kann Bauhuis optimistisch in die Saison 2020 blicken.

In der Biberacher Paul-Heckmann-Halle wurden traditionell die oberschwäbischen Meisterschaften in der Halle ausgetragen. Mit von der Partie waren sechs Leichtathleten des TV Kressbronn. Einen starken Tag erwischte laut Mitteilung Matthias Bauhuis. Im Hochsprung glänzte er mit übersprungenen 1,95 Metern – damit wurde Bauhuis Erster. Eine Leistung, die ihm in der württembergischen Bestenliste einen der vordersten Plätze in der Altersklasse U20 sichert und auf weitere Topplatzierungen hoffen lässt. Auch im Weitsprung (6,15 Meter) sowie im Kugelstoß (10,59 Meter) wurde der Kressbronner Erster und zeigte überzeugende Leistungen.

Seine Schwester Anna Bauhuis tat es ihrem Bruder in der Altersklasse U18 gleich und belegte ebenfalls drei erste Plätze in den Disziplinen 50-Meter-Sprint, Hochsprung sowie Weitsprung. Ein weiterer erfolgreicher U18-Athlet des TV Kressbronn war David Lucas. Das Kraftpaket entschied den 50-Meter-Sprint, die 60 Meter Hürden sowie den Weitsprung für sich. Einzig im Kugelstoß musste Lucas mit Platz zwei einem Konkurrenten den Vortritt lassen. Sein Kressbronner Vereinskollege Noah Lindner hatte ebenfalls gute Ergebnisse als Dritter über 50 Meter, Vierter über 60 Meter Hürden sowie Fünfter im Weitsprung aufzuweisen.

Mit Andreas Schmid und Dieter Eberhardt traten zwei altgediente Kressbronner Leichtathleten in der Biberacher Halle im Kugelstoßen an. Mit 11,31 Metern gewann Andreas Schmid die Konkurrenz. Dieter Eberhardt wurde Dritter (10,38 Meter).

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen