Männergruppe trifft sich wieder

Lesedauer: 2 Min
Nicht ganz ernst gemeinte Corona-Überbrückung (von links): Reinhold Gnannt, Hans Neher, Manfred Hertner
Nicht ganz ernst gemeinte Corona-Überbrückung (von links): Reinhold Gnannt, Hans Neher, Manfred Hertner (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Gruppe „60er in Bewegung“ startet nach der Corona-Pause wieder neu. Sie sind nicht die Jüngsten, aber gut drauf, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung. Die bunt zusammengewürfelte Männergruppe sei sich bewusst, dass sie altersmäßig eine homogene Risikogruppe darstellen. Deshalb haben sie beschlossen, zukünftig zeitversetzt in zwei Gruppen zu starten.

Die eine Gruppe trifft sich jeden Dienstag um 9 Uhr vor der Tourist-Information am Kressbronner Bahnhof, um zu radeln oder zu wandern. Die zweite Gruppe trifft sich dort erst um 10 Uhr, wählt eine abgespeckte Radel- oder Wandertour, sodass alle gegen 12 Uhr wieder zurück sind. Für alle 60er ist jederzeit ein Wechsel zwischen den Gruppen möglich.

Am 4. August startet das neue Sommerprogramm mit den gültigen Corona-Regeln.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade