„Kuckucksnest“ kommt beim Publikum super an

Lesedauer: 2 Min

Begeistern mit „Einer flog über das Kuckucksnest“ die Zuschauer: die „Mixed Pickles“.
Begeistern mit „Einer flog über das Kuckucksnest“ die Zuschauer: die „Mixed Pickles“. (Foto: Mixed Pickles)
Schwäbische Zeitung

Das Theaterstück „Einer flog über das Kuckucksnest“ von Dale Waserman nach dem gleichnamigen Roman und Film hat das Zeug, zum Publikumsliebling zu werden. Die „Mixed Pickles“, die das Stück bislang viermal aufgeführt haben, freuen sich über „ein sehr reges Publikumsinteresse“, wie es in ihrem Bericht heißt – und vor allem über viele positive Rückmeldungen.

Das Stück, das den harten Alltag in einer geschlossenen psychatrischen Anstalt zeigt, thematisiert damit ein ernstes Thema. Was bei dieser Inszenierung von Ute Dittmar herauskommt, ist eine unterhaltsame, unter die Haut gehende, tragische Komödie. Das Ende ist versöhnlich, aber kein Happy-End im herkömmlichen Sinne. In dieser Woche gibt es vier Termine in der Aula der Nonnenbachschule: Mittwoch, 21. März, 19 Uhr; 23. März, 20 Uhr; 24. März, 20 Uhr und 25. März, 19 Uhr. Karten zu zehn, für Kulturgemeinschaftsmitglieder acht, für Schüler und Studenten sechs Euro in der Tourist-Info, an der Abendkasse oder unter

www.reservix.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen