Kressbronnerinnen verteidigen knapp Tabellenführung

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Mit einem 3:0-Sieg am vergangenen Wochenende gegen Muttensweiler sind die Volleyballerinnen des TV Kressbronn knapp und weiterhin bisher ungeschlagen auf Platz eins der A-Klasse Süd geblieben. Biberach hat ebenfalls noch kein Spiel verloren und ist den TVK-Spielerinnen dicht auf den Fersen. Am nächsten Spieltag kommt es zum Spitzenduell in Biberach.

Die Aufstellung der Kressbronnerinnen im Auswärtsspiel gegen Muttenweiler war bis kurz vor Anpfiff unklar: Einige Spielerinnen konnten kurzfristig nicht teilnehmen, eine hat sich vor Ort vor Spielbeginn verletzt. Somit standen Kressbronns Trainer Stefan Schubert lediglich sechs Spielerinnen zur Verfügung, was keine Wechselmöglichkeit bedeutete.

Zu Spielbeginn merkte man den Kressbronnerinnen die Nervosität an. Einige Abstimmungsschwierigkeiten beim TVK machten die Punktejagd für die Gastgeberinnen aus Muttensweiler einfach. Auch an die niedrige Halle mussten sich die Kressbronnerinnen erst gewöhnen. Doch mit jedem Satz unterliefen den Kressbronnerinnen weniger Eigenfehler. Vor allem mit ihren guten Aufschlägen konnte sich das Team vom See immer wieder einen Vorsprung erspielen und behielt am Ende beim Dreisatzerfolg klar die Oberhand.

Beim nächsten Spieltag wird es spannend: Biberach, aktuell Zweitplatzierter, da ein Spiel weniger gespielt, empfängt den Spitzenreiter aus Kressbronn und die Drittplatzierten aus Hauerz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen