Kressbronner Volleyballerinnen klettern auf Platz drei

Lesedauer: 2 Min

Die Volleyballdamen des TV Kressbronn sind nach dem Auswärtssieg jetzt Tabellendritter der Bezirksliga Süd.
Die Volleyballdamen des TV Kressbronn sind nach dem Auswärtssieg jetzt Tabellendritter der Bezirksliga Süd. (Foto: colourbox.com)
Schwäbische Zeitung

Die Volleyballerinnen des TV Kressbronn haben sich am vergangenen Sonntag mit einem 3:1-Sieg gegen Baustetten drei Punkte geholt. Damit klettern die Damen vom See laut Vereinsbericht auf Platz drei der Bezirksliga Süd. Gleich am kommenden Samstag (16. Dezember) empfangen die TVK-Damen zu Hause in der Seesporthalle den Tabellenzweiten, die Volley Albs, sowie Biberach.

Die Vorzeichen für den TV Kressbronn beim Auswärtsspiel in Baustetten standen nicht gut: Eine lange und anstrengende Autofahrt über verschneite Straßen und gerade einmal sieben Spielerinnen, die zum Einsatz kommen konnten. Entsprechend unkonzentriert starteten die TVK-Damen in den ersten Satz gegen Baustetten und kassierten eine Aufschlagserie der Gegner. Diesen Rückstand konnten die Kressbronnerinnen nicht mehr aufholen, kämpften sich jedoch mit 20:25 noch etwas heran.

In den darauffolgenden Durchgängen spielten die Gäste wieder geordneter – auch dank ihres Coaches Alexander Greiner. Vor allem die Leistungen am Netz wurden von Satz zu Satz besser. Im sehr knapp umkämpften vierten Satz sicherte Kressbronns besserer Block den Spielgewinn.

Nächster Spieltag für die Kressbronner Volleyballerinnen ist der kommende Samstag, 16. Oktober. Ab 14 Uhr gastieren die Volley Albs und der Tabellenvorletzte aus Biberach. Zuschauer sind wie immer willkommen.

Für den TVK spielten: Anna Binzler, Wiebke Heimpel, Tina Maier, Kathrin Späth, Tanja Weixler, Sabrina Mayer und Karin Merkle.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen