In Bad Kresselnau haben die Kinder das Kommando

Lesedauer: 6 Min
Vivien Götz

Kressbronn - 270 Kinder und 240 ehrenamtliche Helfer: In der vergangenen Woche ist es in der Spielestadt Bad Kresselnau rund gegangen. „Wir hatten wirklich eine richtige Stadt-Gemeinschaft. Uns fällt es schwer, das alles wieder aufzugeben“, sagte Organisatorin Isabel Gößwein. Sie ist dankbar für das große Engagement der Helfer, die Begeisterung der Kinder und die Unterstützung, die das Projekt erfährt. Finanziert wird die ungewöhnliche Ferienbetreuung von der Gemeinde, aber zahlreiche Kressbronner Bürger und Unternehmen unterstützen Bad Kresselnau mit Spenden.

„Die Firma ifm hat uns ausgeholfen, als die Widerstände für die Elektrowerkstatt nicht geliefert wurden. ein Anruf und wir durften einfach in der Lehrwerkstatt vorbeikommen und uns bedienen“, erzählt Miriam Hofmann, die als Helferin den Kindern das Löten beibrachte. Auch das Mittagessen wurde zur Verfügung gestellt, und zwar von Wirten aus dem Ort. Und der Häkelstand wurde fast ausschließlich von spendablen Kressbronner Seniorinnen mit Material ausgestattet.

Der Einsatz hat sich gelohnt: Wer der Spielestadt einen Besuch abstattete, wurde von strahlenden Kindern und organisiertem Chaos empfangen. Auf dem Hof des Bildungszentrums Parkschule waren unzählige Stände und Hütten aufgebaut, Kinder eilten geschäftig hin und her. „Der Bürgermeister bitte zur Redaktion des Kresselblättles“, schallte eine Durchsage des eigenen Radiosenders über das Gelände – hier werkelte und wuselte eine ganz eigene Gemeinschaft. Immerhin, Besucher konnten sich für eine Stadtführung anmelden und zumindest ein bisschen reinschnuppern in die Kinder-Utopie der Spielestadt.

Einmal ist keinmal

62 Stände gab es in diesem Jahr – vom Gartencenter über eine Fahrradwerkstadt bis hin zu einem Beautysalon war alles dabei. Überall waren die Kinder konzentriert beim Basteln, Schrauben oder Waffeln backen dabei. Auf die Frage, was ihnen an der Spielestadt besonders gut gefällt, wollten sich die meisten gar nicht auf einen Aspekt festlegen: „Hier ist alles so cool, deshalb kann man nicht sagen, was am besten ist. Ich will das nächste Mal auf jeden Fall wieder mitmachen“, sagte der zwölfjährige Thomas und strahlte über das ganze Gesicht. Er war schon ein paar Mal dabei und seine Begeisterung ist ungebrochen.

Wie Thomas ging es auch vielen der jungen Betreuer: „Wir helfen mit, weil wir selber nicht mehr mitmachen dürfen“, sagte Alessia Reithofer zu ihrem Engagement und dem ihrer Freundin Sarah Mohr. Die beiden haben die Bürgerwette gewonnen und eine 253 Meter lange Kette gehäkelt, die einmal über das komplette Gelände reichte. Das Kernorganisations-Team, das dagegen gewettet hatte, musste seine Wettschulden einlösen und sich im Beautysalon einem Umstyling unterziehen.

Charlotte Werner war in diesem Jahr ebenfalls als Jugendhelferin im Einsatz: „Einerseits will man einfach nochmal dabei sein, aber es geht auch darum, den Kindern die gleiche tolle Zeit zu ermöglichen, die man hier als Kind selbst hatte“, erzählte sie. Eine tolle Zeit scheinen sie alle gehabt zu haben, bei der 21. Ausgabe von Bad Kresselnau: Das gute Zusammenspiel aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen begeisterte auch viele der Eltern, die an den Ständen mithalfen und sich teilweise extra für die Spielestadt eine Woche Urlaub genommen hatten. Aber weder Kinder noch Helfer machten den Eindruck, als würden sie die Arbeit in Bad Kresselnau als Belastung empfinden. Auf dem ganzen Gelände herrschte eine Atmosphäre herzlicher und unbeschwerter Entspanntheit.

Vielleicht ist dies das Geheimnis der Spielestadt: die Möglichkeit, eine Woche einzutauchen in eine Welt, in der die Kinder vieles selbst in der Hand haben. Alle durften sich auf die Art in Bad Kresselnau einbringen, die ihnen am meisten entspricht, und die Vielfalt an Eindrücken verführte schon wenige Schritte nach dem Eingang dazu, den Rest der Welt einfach mal für eine Weile zu vergessen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen