„Ihm ging es immer darum, die Menschen mitzureißen“

Lesedauer: 5 Min

Freuen sich über die hohe Auszeichnung: Bürgermeister Daniel Enzensperger überreicht Helmut Bernhard (links) die Bürgerplakette
Freuen sich über die hohe Auszeichnung: Bürgermeister Daniel Enzensperger überreicht Helmut Bernhard (links) die Bürgerplakette. (Foto: ah)

Ein Bürgermeister voll des Lobes, ein strahlender Helmut Bernhard - und ein Überraschungsständchen des Kressbronner Musikvereins: Die Ehrung des ehemaligen Dirigenten des Musikvereins, Helmut Bernhard, mit der Bürgerplakette war zweifellos der Höhepunkt des Neujahrsempfangs. „Ihm ging es immer darum, etwas zu bewegen, die Menschen mitzureißen und von der Musik zu begeistern, so wie die Musik ihn auch heute noch begeistert“, sagte Enzensperger in seiner Laudatio.

„Die Gemeinde Kressbronn lebt vom ehrenamtlichen Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger“, begann der Bürgermeister seine Ansprache, bevor er seinen Blick auf Helmut Bernhard lenkte. Dieser sei schon in seiner Kindheit von der Musik fasziniert gewesen - vor allem die Trompete hatte es ihm angetan. Da der junge Helmut die Grundkenntnisse schnell erlernte, wurde er recht schnell aktiver Musiker im Musikverein Kressbronn, den damals sein Vater Ernst Bernhard als Dirigent leitete.

Zum 1. Oktober 1984 wurde Helmut Bernhard erster hauptamtlicher Musikschulleiter der Jugendmusikschule Kressbronn. Außerdem hatte er mit dem Tod seines Vaters 1977 die Leitung des Musikvereins als Dirigent übernommen. Zum 1. Mai 2000 trat Helmut Bernhard in den Ruhestand, doch damit setzte sich der heute 80-Jährige nicht wirklich zur Ruhe. „Auch heute noch arrangiert er hin und wieder Musikstücke für den Musikverein, zuletzt anlässlich der zweiten Reise des Musikvereins nach Toril auf die Philippinen zum Jahreswechsel 2016/2017“, so Enzensperger.

Kressbronns fröhlicher Exportartikel

Zu den Höhepunkten gehört Helmut Bernhards Zeit als Leiter der Kressbronner Dorfmusikanten – Kressbronns fröhlichem Exportartikel – von 1964 bis 1980. Der Erfolg bescherte den 13 Musikern Auftritte in Süddeutschland sowie in Berlin, Düsseldorf, Österreich, Schweiz oder den Niederlanden. Dabei entstanden teilweise gemeinsame musikalische Aktionen mit Künstlern wie Udo Jürgens, Roberto Blanko, Billy Mo oder Maria Hellwig, außerdem standen Schallplattenaufnahmen sowie Auftritte in Rundfunk- und Fernsehen auf dem Programm. „Der Erfolg beruhte im Wesentlichen auf der Kombination von – zur damaligen Zeit – moderner Blasmusik im sogenannten Kressbronner Sound sowie dem Unterhaltungswert durch Showeinlagen und Choreografie. Die meisten Musikstücke wurden von Helmut Bernhard auf die Besetzung umgeschrieben“, berichtete der Bürgermeister.

Der zweite und wichtigste Höhepunkt des musikalischen Wirkens von Helmut Bernhard sei seine Zeit als Dirigent des Musikvereins von 1977 bis 2000 gewesen. Viele der für die Dorfmusikanten arrangierten Musikstücke wurden auf den Musikverein übertragen, genauso wie die Art und Weise, Musik darzubieten. „Von Vorteil war vor allem, dass Helmut Bernhard das persönliche Umfeld, die Sorgen und Nöte seiner Musiker kannte und so individuell auf die einzelnen Musiker eingehen konnte. Außerdem hatte er stets ein offenes Ohr für eine konstruktive Kritik.“

Sein musikalisches Vermächtnis liege einerseits in den Kompositionen und Arrangements, andererseits gehöre aber auch die Art und Weise, Musik zu machen, dazu. Die Musiker sollten auf der Bühne kleinere Choreografien machen, aufstehen, schunkeln, klatschen, Blödsinn machen, Solisten sollten ihre Solos möglichst auswendig vorne an der Bühne spielen. Dazu kam, dass witzige oder spannende Showeinlagen mit Verkleidungen für noch mehr und bessere Stimmung sorgten. „Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, Helmut Bernhard für sein musikalisches Lebenswerk, das von uns als besonders herausragende Leistung anerkannt wird, die Bürgerplakette und damit die zweithöchste Ehrung der Gemeinde zu verleihen“, schloss der Schultes.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen