Firmung in der Seelsorgeeinheit Seegemeinden

Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Insgesamt vier Gottesdienste wurden in Kressbronn und Gattnau mit Weihbischof Karrer als Firmspender gefeiert. Auch die Pfarrer Armin Noppenberger und Lorenz Rösch feierten einzelne Firmgottesdienste mit. Die Halleluja-Singers und Happy Sound gestalteten die Firmungen musikalisch und trugen zu einem festlichen und stimmigen Gottesdienst bei.

In seiner Predigt nahm Weihbischof Karrer Bezug auf das diesjährige Firmmotto „Ist da wer? Gott?!“ und übertrug das auf die Jugendlichen. Er ermutigte sie in ihrem Glauben und sprach ihnen hoffnungsvolle Worte für die Zukunft und anstehende Entscheidungen oder Herausforderungen zu.

Wie sich die Neugefirmten im Vorfeld schon selbst mit der Frage „Ist da wer?“ auseinandergesetzt haben, wurde in Bildern des Firmprojektes deutlich, die während der Firmspendung gezeigt wurden. Das waren Texte, Gedanken, Zeichnungen oder Bilder von Situationen und Orten, wo Gott spürbar ist. Neben diesem Projekt für Zuhause, gestaltete Gemeindeassistentin Christina Schraff die Firmvorbereitung mit Gottesdiensten für die Firmbewerber.

Wir wünschen den Jugendlichen, dass sie auch weiterhin Gott in ihrem Leben spüren und von seinem Geist gestärkt

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen