Fidel Leib kehrt an die Nordschleife zurück

Mit dem Mercedes AMG fuhr Fidel Leib den Sieg in der SP10 Klasse (GT4) für Schnitzelalm-Racing ein.
Mit dem Mercedes AMG fuhr Fidel Leib den Sieg in der SP10 Klasse (GT4) für Schnitzelalm-Racing ein. (Foto: Schnitzelalm-Racing)
Schwäbische Zeitung

Der Terminplan des aus Wangen stammenden und in Kressbronn lebenden Rennfahrers Fidel Leib hat sich in den vergangenen Wochen trotz coronabedingter Unsicherheiten und Einschränkungen weiter gefüllt: Neben seinem bisherigen Team von Leipert Motorsport geht der 33-Jährige in dieser Saison auch für Schnitzelalm-Racing aus Bad Hindelang an den Start. Gemeinsam mit diesem Team bestreitet er die NLS-Saison 2021 und das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring im AMG GT4.

Die neue Kooperation kam Anfang März in Barcelona zustande, wo Leib das Team Schnitzelalm-Racing bei Testfahrten und den Setup-Arbeiten eines Mercedes AMG GT4 unterstützte. „Insgesamt wurden fünf Fahrer eingeladen, wir haben uns alle auf Anhieb super verstanden“, erzählt Leib. „Bei den Testfahrten waren wir bis auf ein Zehntel alle fünf gleich schnell. Das kommt wirklich selten vor, und hat den Teamchef so begeistert, dass er einen zweiten AMG GT4 gekauft und entschieden hat, die neue Saison auf der Nordschleife statt mit nur einem Auto mit zwei Fahrzeugen und sechs Fahrern zu bestreiten.“

Erfolgreicher Einstieg

Das erste Rennen am 27. März musste wegen heftigen Schneefalls am Morgen abgesagt werden, dafür startete Fidel Leib am 17. April umso besser durch: Gemeinsam mit seinen Teamkollegen Marcel Marchewicz und Reinhold Renger holte er in der Eifel den Sieg in der SP10 Klasse (GT4) für Schnitzelalm-Racing. „Das war natürlich ein super Einstieg, und nebenbei auch ein schönes Geburtstagsgeschenk an mich selbst“, so Leib. Insgesamt stehen nun noch sieben weitere Rennen auf der Nordschleife an – das nächste am 1. Mai (EIBACH ADAC ACAS Cup), das letzte am 9. Oktober (DMV Münsterlandpokal).

Auch die 12- und 24-Stunden-Serien finden für Fidel Leib in dieser Saison statt, wenn auch in etwas kleinerer Form als eigentlich geplant. Bei drei Rennen tritt der Kressbronner im Lamborghini Huracán GT3 für Leipert Motorsport an: Am 22. Mai fährt er das Hankook 12H Rennen am Hockenheimring, im Juli ist er in Portimao/Portugal beim 24-Stunden-Rennen dabei und im November steht als Saisonabschluss das 24-Stunden-Rennen in Sebring/USA auf dem Plan. Dazwischen sind einige Testtage angesetzt; die Qualifikation für die 24 Stunden vom Nürburgring in der Nordschleife ist in zwei Wochen. Mit Blick auf die Wettkämpfe in der berühmt-berüchtigten „Grünen Hölle“ sagt Fidel Leib: „Ich freue mich wahnsinnig, nach der letztjährigen Pause bei den 24 Stunden vom Nürburgring wieder dabei zu sein. Auch wenn ich 2020 im Sprintbereich viel dazulernen konnte, habe ich die Nordschleife doch sehr vermisst. Für mich ist das eines der schönsten, härtesten und emotionalsten Rennen der Welt. Und die Einsätze im GT3 sind für mich die Erfüllung eines langgehegten Traums.“ Auch wenn sie anders verlaufen wird als normal, freut sich der Rennsport-Profi auf die restliche Saison. „Dass ich trotz Corona doch so viele Rennen fahren kann, ist wirklich toll“, sagt Leib.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Not-Kaiserschnitt nach Unfall am Klinikum: Fahrer stirbt - Schwangere schwer verletzt

Bei einem schweren Autounfall am Klinikum Friedrichshafen ist ein 39-Jähriger gestorben. Seine hochschwangere Mitfahrerin schwebt aktuell in Lebensgefahr. Das Kind wurde mit einem Not-Kaiserschnitt auf die Welt geholt und musste - ebenso wie seine Mutter - reanimiert werden.

Insgesamt waren nach ersten Informationen der Polizei drei Personen in dem VW Golf. Eine 33-jährige Frau auf dem Beifahrersitz wurde schwer verletzt und wird intensivmedizinisch versorgt.

3-Stufen-Konzept: Sozialministerium stellt Lockerungen in Aussicht

Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) deutet baldige Öffnungsschritte an, sobald die weiter sinkende Inzidenz dies zulässt. Vorausgegangen war ein Treffen mit Vertretern aus besonders hart getroffenen Branchen.

Für die geplanten Öffnungsschritte in den Bereichen Wirtschaft, Gastronomie, Tourismus und Handel wurde ein dreistufiges Konzept ausgearbeitet, heißt es aus dem Sozialministerium am Donnerstagmittag.

Demnach sehe die erste Stufe etwa die Öffnung von gastronomischen Außenbereichen, Hotels sowie ...

Mehr Themen