Ein hilfsbereiter Kressbronner und Sänger mit Leib und Seele

Lesedauer: 5 Min
Ein hilfsbereiter Kressbronner und Sänger mit Leib und Seele
Ein hilfsbereiter Kressbronner und Sänger mit Leib und Seele (Foto: Archiv)
Redaktionssekretariat

Plötzlich und unerwartet ist Hubert Schaugg vergangene Woche gestorben. Mit den Angehörigen und Freunden trauern auch die Sänger vom Gesangverein „KressCendo“, dem Männergesangverein Liederkranz Kressbronn und der Skiclub im Turnverein Kressbronn. Hubert Schaugg war in der Seegemeinde bekannt als freundlicher und hilfsbereiter Mitbürger. Am Mittwoch fand in aller Stille die Beisetzung statt.

Hubert Schaugg bereicherte als erster Tenor seit 1957 den Männergesangverein Liederkranz und bekleidete erst als zweiter Vorstand, später – von 1995 bis 2016 – als erster Vorstand des Vereins dieses Amt, das er von Gebhard Amann übernommen hatte. Bei allen Veranstaltungen – bei Chorauftritten, Parkfesten, Sängerfesten und Chorreisen – war Hubert Schaugg bei der Planung und Ausführung stets aktiv dabei. Als die Not im Liederkranz bei der Suche nach einem geeigneten Dirigenten groß war, konnte der engagierte Musiker den Dirigenten Stefan Marinov gewinnen, was sich als Glücksfall erweisen sollte. Zusammen mit Hubert Schaugg waren beide auch bei dem Musical-Projekt „Westside und andere Stories“ im Sommer 2007 dabei. In dem daraus entstandenen Chor „KressCendo“ hat Hubert Schaugg bis ins vergangene Jahr mit großer Freude und Begeisterung bei den großen Konzerten in der Festhalle mitgesungen.

Bergsteiger und Skifahrer

Hubert Schaugg war nicht nur ein Sänger mit Leib und Seele, er war auch in früheren Jahren als Bergsteiger, Skifahrer, Skitourengeher und Langläufer aktiv. Günter Stöckl erwähnte in seiner Ansprache während der Beerdigung einige besondere Erlebnisse auf Touren mit seinem Freund – unter anderem mit den Zielen Dreiländerspitze, Piz Buin, Serfaus, Furgler, Glärnisch, Schönenbach oder Wilder Kaiser, die ihm bis heute in guter Erinnerung geblieben sind. Noch im vergangenen Sommer war Hubert Schaugg mit den Senioren im Skiclub bei drei leichten Bergwanderungen dabei und konnte die herrliche Blumen- und Bergwelt mit seinen Freunden erleben und genießen.

Im Skiclub im TV Kressbronn war er etliche Jahre im Ausschuss als Sportwart gefragt und engagiert. Er begleitete die jungen Rennläufer sowohl beim Training als auch zu den Skirennen. Beim Bau der Kressbronner Hütte in Bizau war er vom ersten Tag an dabei. Viele Jahre bot er außerdem neben seinen handwerklichen Fähigkeiten als Schuhmacher-Meister den Kressbronnern Ski, Skischuhe und Wintersportartikel zum Kauf und zur Reparatur an.

Hubert Schaugg war auch im Komitee des Narrenvereins aktiv. In Erinnerung bleibt besonders seine gelungene Mitwirkung in der Fasnet bei vielen Heimatbällen der Griesebigger, die er mit Texten, Auftritten und Gesang mit den Kressbronner Hofsängern vom Männergesangverein Liederkranz bereicherte und somit für fröhliche Abende in der Festhalle sorgte. In Kressbronn kannte man ihn als freundlichen, hilfsbereiten Mitbürger, der sich auch im Kressbronner Gemeinderat für die Bürger zur Verfügung stellte.

Das Requiem am Mittwoch zur Beerdigung von Hubert Schaugg wurde gemeinsam vom Männergesangverein Liederkranz und vom Gesangverein „KressCendo“ musikalisch gestaltet unter der Leitung der Dirigenten Anton Roth und Stefan Marinov – dem Wunsch von Hubert Schaugg entsprechend dirigierten sie Teile aus der Schubert-Messe. Der Männergesangverein Liederkranz Kressbronn, der Gesangverein „KressCendo“, der Skiclub im TV Kressbronn und die Trauergemeinde dankt Hubert Schaugg und würdigen ihn für seinen Einsatz bei vielen Gelegenheiten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen