Dudelsack, Bauchreden oder Klassiker

Lesedauer: 4 Min
 Zum allerersten Mal in Kressbronn dabei: Der Kurs „Dudelsack erlernen“ mit Eric Wollmershäuser.
Zum allerersten Mal in Kressbronn dabei: Der Kurs „Dudelsack erlernen“ mit Eric Wollmershäuser. (Foto: vhs)

Inzwischen ist das neue Programm der Volkshochschule in die Kressbronner Briefkästen gewandert – und Außenstellenleiterin Ulrike Martin macht bereits Pläne für das nächste Heft, das im Frühsommer erscheint. „Vor dem Heft ist nach dem Heft: Man muss wirklich immer die Ohren und Augen offen halten“, sagt sie. So kommt jedes Semester ein vielfältiges, spannendes und jedes Alter ansprechendes Angebot heraus, das allein im kommenden Jahr von Januar bis zum Sommer insgesamt 154 Kurse in der Seegemeinde umfasst.

Zum allerersten Mal dabei: Dudelsack erlernen. „Ein Kurs für alle Fans der schottischen Musik“, fasst Ulrike Martin zusammen, die über private Kontakte Eric Wollmershäuser von der Dudelsackgruppe „Count Zeppelin – Highland Pipes and Drums“ als Leiter gewinnen konnte. In dem Kurs, der ab März startet, erhalten Teilnehmer Grundkenntnisse über den schottischen Dudelsack und die spezielle Atem- und Fingertechnik. Der Unterricht findet auf einem „Practice Chanter“ statt – einer Übungsflöte, die die Grundlage für das Erlernen des Dudelsacks bildet. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Ein Angebot, das im vergangenen Jahr mangels Teilnehmer leider ausfallen musste, war das Zitherspielen. Da die Teilnehmeranzahl aber nur ganz knapp den Kursstart verpasste, hat sich Ulrike Martin entschieden, den Kurs mit Claudius Fietzek ab Februar erneut anzubieten. Hier erlernen die Teilnehmer alles über den richtigen Umgang mit der Zither. Ob volkstümlich, klassisch oder modern - sie werden entdecken, wie vielseitig das Zitherspiel sein kann, verspricht die VHS-Außenstellenleiterin.

Richtig erfolgreich dagegen war im vergangenen Semester der Bauchredner-Kurs, „weswegen wir den auch jetzt wieder anbieten“. Themen sind die Grundlagen des Bauchredens einschließlich Puppenführung, Charaktergestaltung des Bauchredners und der Puppe, Atmung beim Bauchreden, Intonation und Stimmfindung für die Puppe, Sprechtechniken sowie Behandlung der „Problembuchstaben“. Den besonderen Reiz bietet dieser Workshop durch die breit angelegte Altersstruktur – er ist für Teilnehmer von zehn bis 99 Jahren.

Doch auch bewährte Klassiker dürfen im neuen Programm nicht fehlen – so gibt es wieder eine ganze Palette an Sport- und Entspannungsangeboten, verschiedene Sprachkurse oder auch die Gebärdensprache, die sich sowohl an Anfänger, als auch Fortgeschrittene richtet. Wer es eher kulinarisch mag, hat die Auswahl zwischen den neuen Angeboten „Brot im alten Holzofen backen“, bei dem auch ein Besuch auf dem Hof Milz mit seinem Backhäusle ansteht, „ungarisch kochen“ oder dem Herstellen von schwäbischem Kartoffelsalat mit Paul Sägmüller, der darüber sogar ein Buch verfasst hat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen