Auftaktsiege für Kressbronner Volleyballerinnen

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

TVK: Wiebke Heimpel, Sabrina Mayer, Natascha Roll, Kathrin Späth, Tanja Weixler, Lilli Weizenegger, Lea Noack, Lena Pfanner, Bettina Klingler, Karin Merkle

Mit einer neu formierten Mannschaft in der A-Klasse haben die Volleyballerinnen des TV Kressbronn zu Saisonbeginn einen 3:2-Erfolg gegen SV Hauerz. Laut Vereinsbericht versöhnt das Ergebnis die Niederlage im VLW-Pokal gegen den SV Horgenzell.

Die bisherigen Kressbronner Damen-Volleyballteams aus der Bezirksliga und der B-Klasse hatten sich vor dem Saisonstart vereinigt und spielen nun in der A-Klasse. „Beide Teams waren knapp besetzt, deshalb haben wir aus zwei Teams eins gemacht“, sagt Karin Merkle. Dass diese Entscheidung vernünftig war, zeigte der knappe 3:2-Sieg am ersten Spieltag in Hauerz.

Hier starteten die TVK-Damen gut in die Partie, bis Mitte des ersten Satzes eine ungewöhnliche Aufstellung die Mannschaft aus dem Konzept brachte. Im nächsten Satz stand das Team von Beginn an auf der richtigen Position und zeigt eine gute Abwehr und Blockleistung. Die Gastgeberinnen aus Hauerz steigerten sich im dritten Durchgang und hatten das glücklichere Händchen zum Satzgewinn. Doch die TVK-Damen kämpften und verbuchten den vierten Satz auf ihrem Konto. Somit musste der Tiebrak entscheiden. Hier war Kressbronn deutlich stärker und sicherte sich somit die ersten zwei Punkte in der A-Klasse.

Im VLW-Pokal kurz vor Saisonstart hatten die Kressbronner mit dem Oberligisten aus Horgenzell ein schweres Los. Erwartungsgemäß siegten die drei Liga höher spielenden Gäste deutlich.

TVK: Wiebke Heimpel, Sabrina Mayer, Natascha Roll, Kathrin Späth, Tanja Weixler, Lilli Weizenegger, Lea Noack, Lena Pfanner, Bettina Klingler, Karin Merkle

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen