Rathaushof wird zur Bühne

Lesedauer: 2 Min
Unter freiem Himmel ist hier ein besonderes Programm zu erleben: „La clemenza di Tito“ von Wolfgang Amadeus Mozart.
Unter freiem Himmel ist hier ein besonderes Programm zu erleben: „La clemenza di Tito“ von Wolfgang Amadeus Mozart. (Foto: dagmar schwelle)
Schwäbische Zeitung

Orchester, Kammermusik, einzigartige Stimmen: Die kleine, feine und legendäre Rathausoper feiert im „Jahr der Kultur“ am Mittwoch, 15. August, ab 20.45 Uhr Premiere. Mit Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „La clemenza di Tito“ im inspirierenden Ambiente des historischen Rathaushofs in Konstanz steht ein besonderes Werk auf dem Programm. Der Rathaushof im Stil der Renaissance wird unter der musikalischen Leitung von Peter Bauer, der Inszenierung von Alexander Irmer sowie durch die Performance der professionellen Sänger und Musiker dabei selbst zum Gegenstand des Spiels, wie die Stadt Konstanz mitteilt.

Das Besondere: das außergewöhnliche Ambiente im Herzen der Konstanzer Altstadt, die Nähe der Zuschauer zu den Musikern sowie die Qualität der Künstler. Jährlich erleben die Besucher dieses Open-Air-Opern-Spektakel. In diesem Jahr findet es an insgesamt fünf Abenden jeweils um 20.45 Uhr statt: Am 15., 17., 18., 20. und 22. August. Bei schlechten Wetterbedingungen wird die Oper in der Spiegelhalle des Konstanzer Theaters aufgeführt. Der Vorverkauf startet am 24. Juli. Die Anzahl der Tickets ist begrenzt.

Bereits am 5. August stimmen ab 19.30 Uhr ein Apéro, das Konzert zur Oper mit den Vokal- und Instrumentalsolisten sowie das anschließende sommerliche Grillbuffet mit Kerzenlicht im Wessenberghaus auf das Opern-Spektakel ein. Der besondere, familiäre Charme an diesem Sommerabend lädt dazu ein, den Pianisten Bernhard Renzikowski und einige der Solisten kennenzulernen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen