Polizei sucht Zeugen für tödlichen Unfall auf der A81

Unfall
Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. (Foto: Stefan Puchner / DPA)
Schwäbische Zeitung

Am Donnerstagmittag ist es auf der A81 kurz nach dem Kreuz Hegau zu einem tödlichen Unfall gekommen. Dabei starb ein 18-jähriger Autofahrer aus dem Kreis Calw, seine 15-jährige Beifahrerin schwebt mit schweren Verletzungen in Lebensgefahr. 

Die Polizei sucht für den Unfall dringend Zeugen. Laut bisheriger Unfallermittlung der Verkehrspolizei Mühlhausen-Ehingen fuhr kurz nach 13 Uhr ein 29-Jähriger mit einem Mercedes hinter einem Lastwagen mit Auflieger in Richtung der Schweizer Grenze.

Auto prallt mit großer Wucht unter den Lastwagen

Als er den Lkw überholen wollte, näherte sich ihm schnell von hinten der 18-Jährige in einem Seat Cupra mit Schweizer Kennzeichen. Der Seat-Fahrer geriet mit den linken Rädern auf den Grünstreifen und daraufhin ins Schleudern. Anschließend prallte das Auto unter das Heck des Aufliegers. Der Mercedes wurde nicht berührt.

Der 18-jährige Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Seine Beifahrerin kam ins Krankenhaus. Der Mercedes-Fahrer erlitt einen Schock, der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. Trümmer des Autos wurden durch den Aufprall auf den Fahrbahnen in Richtung Singen verstreut. Rettungsdienst und Notarzt rückten mit mehreren Fahrzeugen und einem Rettungshubschrauber an.

Hinweise zum Unfallgeschehen nimmt die Verkehrspolizei unter Telefon 07733 99600 entgegen.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen