Mit der Jolle über die Gleise - Mann erleidet Stromschlag

Lesedauer: 1 Min
Oberleitung Bahn (Symbolbild) (Foto: Rasemann)

Bei dem Versuch eine Segel-Jolle mit Trailer über einen Bahnübergang zu ziehen, wurde am Samstagnachmittag gegen 15.50 Uhr am Naturfreundehaus in Markelfingen ein 48-jähriger Mann schwer verletzt.

Der Fahrer eines Dacia zog einen für den Straßenverkehr nicht geeigneten Trailer mit einer Segel-Jolle über den Bahnübergang, obwohl der zugehörige Mast der Segel-Jolle nicht umgelegt war. Als der Mast der Jolle mit der Oberleitung kollidierte, erhielt der 48-jährige Mann, der zusammen mit zwei weiteren Personen den Trailer schob, einen Stromschlag.

Er wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert. Bis gegen 17.30 Uhr musste die Bahnstrecke Konstanz - Radolfzell gesperrt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen