TabellenzweiterFV Weiler ist am Samstag in Kehlen

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Der SV Kehlen erwartet in der Fußball-Landesliga am Samstag den FV Rot-Weiß Weiler. Spielbeginn ist um 15.30 Uhr. Der Tabellenzweite Rot-Weiß Weiler ist in Kehlen Favorit. Während die Gäste aus dem Allgäu einen guten Lauf haben, ist Kehlen seit dem Jahresbeginn noch nicht in Tritt gekommen und liegt auf dem achten Rang.

16 Punkte aus sechs Spielen lautet die imposante Bilanz der Truppe von Trainer Jürgen Kopfsguter seit Jahresbeginn. Damit liegt der FV in Schlagdistanz zum Tabellenführer Olympia Laupheim – wohl nur diese beiden Mannschaften werden die Meisterschaft unter sich ausmachen.

Mit Torjäger Mathias Stadelmann (20 Treffer) hat Weiler den besten Torschützen der Liga in seinen Reihen; im Mittelfeld zieht der Ex-Memminger Samuel Riegger die Fäden. Insgesamt kann Kopfsguter eine gut eingespielte, homogene Truppe aufs Feld schicken, die sich seit Jahren konstant in der Spitzengruppe der Landesliga hält.

Ganz anders unterwegs ist derzeit der SV Kehlen. In den fünf Spielen im Jahr 2018 kamen bislang lediglich zwei Punkte zusammen. Manko ist laut Presseberich-und das hat das letzte Spiel in Strassberg einmal mehr gezeigt- die abhanden gekommene Zielstrebigkeit und Gefährlichkeit in Tornähe. Lediglich drei erzielte Tore stehen seither zu Buche – die in der Hinrunde gesehene offensive Spielfreude fehlt.

Die Favoritenrolle ist damit klar verteilt. Gerne denkt man in Kehlen an das Hinspiel zurück, als im Raiffeisenstadion ein 1:0-Sieg gelang. Doch um diese Überraschung zu wiederholen, wäre ein „Sahnetag“ der gesamten Mannschaft erforderlich – und eben die Treffsicherheit der Vorrunde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen