FV Ravensburg und VfB Friedrichshafen siegen

Lesedauer: 2 Min

Sieger der Gruppe A wird der FV Ravensburg, der aus den Händen von Volksbank-Mitarbeiter Josef Kesenheimer (links, hinten) den
Sieger der Gruppe A wird der FV Ravensburg, der aus den Händen von Volksbank-Mitarbeiter Josef Kesenheimer (links, hinten) den Siegerpokal entgegennimmt. (Foto: Verein)
Schwäbische Zeitung

Mit den Siegen der beiden Gruppenfavoriten FV Ravensburg und VfB Friedrichshafen hat das Vorrunden-Turnier des VR-Talentiade-Cups in Kehlen geendet. Beide Teams stehen nun im Bezirksfinale und dürfen sich Chancen ausrechnen, in den Landeswettbewerb einzuziehen. Laut Pressebericht wird der VR-Talentiade-Cup von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg gefördert und landesweit ausgetragen.

In Gruppe A verzeichnete der FV vier klare Siege sowie ein Remis gegen den späteren Zweiten der Gruppe A, die SG Waldburg/Ankenreute/Grünkraut. In Gruppe B setzte sich der VfB mit drei Siegen und zwei Unentschieden bei einem Torverhältnis von 5:0 und elf Punkten gegen die Konkurrenz durch. Zweiter wurde die SGM Mochenwangen-Wolpertswende.

Volksbank-Mitarbeiter Josef Kesenheimer überreichte den Siegermannschaften die Pokale, die unter großem Jubel entgegengenommen wurden.

Sehr zufrieden mit dem Ablauf zeigte sich sich Turnierleiter Andy Hummel vom SV Kehlen.

Die Turnierergebnisse

Gruppe A: 1. FV Ravensburg (13 Punkte), 2. SGM Waldburg/Ankenreute/Grünkraut (11), 3. SV Wolfegg (9), 4. SG Aulendorf (4), 5. FC Friedrichshafen (4), 6. VfL Brochenzell (1); Gruppe B: 1. VfB Friedrichshafen (11), 2. SGM Mochenwangen/Wolpertswende (8), 3. SGM Fischbach/Schnetzenhausen (6), 4. SGM Kehlen/Bürgermoos (4), 5. TSG Ailingen II (4), 6. TSV Meckenbeuren (3).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen